Kripo Hof stellt 70 Gramm Crystal sicher – fünf Personen in Haft

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Hof

HOF. Rauschgiftermittler der Kriminalpolizei Hof verhinderten am Dienstag ein groß angelegtes Rauschgiftgeschäft. Bei der Aktion stellten sie in Hof 70 Gramm der synthetischen Droge Crystal sicher. An dem Geschäft waren mehrere Personen beteiligt, fünf von ihnen landeten im Gefängnis.

Ein 48-jähriger Schweizer beauftragte einen 34-Jährigen aus Hof, mit der Beschaffung einer größeren Menge der gefährlichen Droge aus Tschechien. Der arbeitslose Hofer organisierte dann den Kauf und Transport des Rauschgiftes. Zwei in Hof wohnhafte Tschechinnen machten sich für ihn mit dem Taxi auf die Reise ins Nachbarland, und kauften dort die Ware ein. Scheinbar unbemerkt transportierte das Duo die Droge über die Grenze nach Deutschland.

In Hof übergaben die 34- und 36-Jahre alten Frauen das Crystal an den Arbeitslosen. In dessen Wohnung schlugen die Ermittler dann blitzartig zu und überraschten die Dealer, als sie mit dem Wiegen der Droge beschäftigt waren.

Am Mittwoch mussten sich der Schweizer Auftraggeber, der Hofer Organisator, die zwei Tschechischen Käuferinnen und ein weiterer Helfer, ein 33-Jähriger aus Hof, vor dem Ermittlungsrichter verantworten. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof Haftbefehl gegen alle fünf Personen.