FDP: Wich­ti­ger Erfolg für den Kul­tur­stand­ort Bam­berg

Staats­ga­le­rie Bam­berg wird attrak­ti­viert – eine hal­be Mil­li­on Euro für 2012 ein­ge­stellt

“Der Haus­halts­aus­schuss des Baye­ri­schen Land­tags hat gestern beschlos­sen, dass im Nach­trags­haus­halt 2012 eine hal­be Mil­li­on Euro aus dem Etat des Kunst- und Wis­sen­schafts­mi­ni­ste­ri­ums für die Attrak­ti­vie­rung der Staats­ga­le­rie in der Neu­en Resi­denz Bam­berg ein­ge­stellt wird”, dies teilt der ober­frän­ki­sche FDP-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te und Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Tho­mas Hacker mit, der sich in den letz­ten Wochen inten­siv dafür ein­ge­setzt hat­te. “Damit legen wir einen ersten wich­ti­gen Bau­stein für die Attrak­ti­vie­rung der Muse­ums­land­schaft auf dem Bam­ber­ger Dom­berg”, so Hacker.

FDP-Ortvsor­sit­zen­der Mar­tin Pöh­ner freut sich, dass damit die gemein­sa­me Initia­ti­ve der Bam­ber­ger FDP zusam­men mit Kunst­mi­ni­ster Dr. Wolf­gang Heu­bisch (FDP) und Bam­bergs Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke zur Auf­wer­tung der Muse­ums­land­schaft auf dem Bam­ber­ger Dom­berg erste Früch­te trägt. Die Idee eines “Muse­ums­ber­ges” für Bam­berg nach dem Vor­bild der Ber­li­ner “Muse­ums­in­sel” wer­de so einen ent­schei­den­den Schritt vor­an gebracht. “Die Gel­der sol­len kon­kret dazu ver­wen­det wer­den, die Prä­sen­ta­ti­on der hoch­ka­rä­ti­gen Kunst­wer­ke zu ver­bes­sern und muse­ums­päd­ago­gi­sche Kon­zep­te zu ent­wickeln”, erläu­tert Mar­tin Pöh­ner. Im Rah­men der damit ver­bun­de­nen Neu­kon­zep­ti­on der Staats­ga­le­rie sei vor­ge­se­hen, dass wei­te­re bedeu­ten­de Kunst­wer­ke aus den Depots der Münch­ner Muse­en nach Bam­berg kom­men sol­len.

Pöh­ner wer­tet die Ent­schei­dung zur Attrak­ti­vie­rung der Staats­ga­le­rie auf dem Dom­berg als wich­ti­gen Erfolg für den Kul­tur­stand­ort Bam­berg. “Zudem zeigt die­se Inve­sti­ti­on, dass mit FDP-Kunst­mi­ni­ster Wolf­gang Heu­bisch end­lich die Regio­nen in Bay­ern stär­ker bei der Kul­tur­för­de­rung berück­sich­tigt wer­den”, so Pöh­ner. Unter der CSU-Allein­re­gie­rung sei­en die Regio­nen beim The­ma Kul­tur viel­fach ver­nach­läs­sigt wor­den.

Er kün­dig­te an, dass die Bam­ber­ger Libe­ra­len die Attrak­ti­vie­rung der Muse­en auf dem Bam­ber­ger Dom­berg auch in den näch­sten Jah­ren wei­ter vor­an­trei­ben wol­len. “Als näch­stes wol­len wir für ein gemein­sa­mes Wer­be­kon­zept für die Muse­en auf dem Dom­berg ein­set­zen und für eine Ganz­jah­res­öff­nung des Histo­ri­schen Muse­ums”, so Pöh­ner abschlie­ßend.