6 Jah­re Bay­reu­ther Poe­try Slam: Jubi­lä­um am Mitt­woch im KOMM

Seit sechs Jah­ren gibt es den Poe­try Slam in Bay­reuth, seit Sep­tem­ber in neu­er Spiel­stät­te und in Zusam­men­ar­beit mit dem Kom­mu­na­len Jugend­zen­trum (KOMM) der Stadt Bay­reuth. Am Mitt­woch, 14. März, fin­det ab 19.30 Uhr im KOMM, Hin­den­burg­stra­ße 47, die 48. Ver­an­stal­tung der belieb­ten Lite­ra­tur­rei­he statt. Zum Geburts­tag hat Mode­ra­tor Micha­el Jakob wie­der nam­haf­te Poe­ten der deut­schen Slam-Sze­ne, regio­na­le Lokal­ma­ta­do­re und New­co­mer ein­ge­la­den, die sich mit selbst ver­fass­ten Tex­ten ans Mikro­fon wagen.

Dabei ist erlaubt, was gefällt: Pro­sa, Lyrik, lustig, ernst, dada­istisch, kri­tisch oder impro­vi­siert. Ob es dem Publi­kum gefällt ist eine ande­re Fra­ge, denn die Zuhö­rer ent­schei­den beim Wett­kampf der Wor­te wie immer über den Monats­sieg. Poe­sie als sport­li­cher Schlag­ab­tausch, nir­gends ist Lite­ra­tur span­nen­der als beim Poe­try Slam!

Mit dabei: Kal­eb Erd­mann aus Mün­chen, Phil­ipp Herold aus Koblenz, Ben Böge­lein aus Ans­bach, der Bay­reu­ther Sai­son­sie­ger 2011 Bil­ly Reu­schel, Lukas Spran­ger aus Hof und Jona­than Baum­gärt­ner aus Nürnberg.