40 Baggermatten in Scheßlitz spurlos verschwunden

40 Baggermatten im Wert von rund 40.000 Euro verschwanden in den letzten Wochen von der Baustelle eines Windparks in Würgau. Das nicht alltägliche Diebesgut war auf der Baustelle zum Abtransport vorbereitet und auf kleine Haufen gestapelt. Die sogenannten Baggermatten sind rund 5 bis 6 Meter lang und ungefähr 150 Zentimeter breit. Sie bestehen aus zusammengeschraubten 20 auf 20 Zentimeter großen Bongossi Holzbalken und werden ausgelegt, um das Einsinken von Baustellenfahrzeugen zu verhindern. Die schweren Teile können nur mit großem Aufwand und entsprechendem Gerät aufgeladen und abtransportiert werden.

Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

  • Wem sind, in der Zeit vom 8. Februar 2012 bis zum 7. März, Baustellenfahrzeuge wie Radlader oder Lastwagen mit Hebevorrichtung auf dem Gelände des Windparks in Würgau aufgefallen?
  • Wer hat Personen und Fahrzeuge beim Abtransport der Baggermatten beobachtet?
  • Wem wurden in letzter Zeit solche Baggermatten oder Bongossi Holzbalken zum Kauf angeboten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.Nr. 0951/9129-491 entgegen.