Warn­streik bei der Stadt Bay­reuth

Vor dem Hin­ter­grund der aktu­el­len Tarif­ver­hand­lun­gen im öffent­li­chen Dienst hat die Dienst­lei­stungs­ge­werk­schaft ver.di für Don­ners­tag, 8. März, auch die Mit­ar­bei­ter der Stadt­ver­wal­tung Bay­reuth zu einem ganz­tä­gi­gen Warn­streik auf­ge­ru­fen. Daher kann es in den Dienst­stel­len der Stadt Bay­reuth zu Ein­schrän­kun­gen im Ser­vice­be­reich kom­men. Streik­schwer­punkt wird der Stadt­bau­hof sein. Er bleibt daher am Don­ners­tag eben­so wie der Recy­cling­hof geschlos­sen. Die Stra­ßen­rei­ni­gung ist sicher­ge­stellt. Auch die Pass- und Mel­de­stel­le des Ein­woh­ner- und Wahl­am­tes bleibt geschlos­sen. Aus­weis­do­ku­men­te wer­den aus­ge­ge­ben, jede son­sti­ge Sach­be­ar­bei­tung ist nicht mög­lich.

Von dem Warn­streik unbe­ein­träch­tigt bleibt das Wahl­amt der Stadt. Die Aus­ga­be von Brief­wahl­un­ter­la­gen erfolgt im Neu­en Rat­haus, Luit­pold­platz 13, Zim­mer 306.