Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 06.03.2012

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Nandus wieder zu Hause

Igensdorf. Wie bereits berichtet waren zwei Nandus ausgerissen. Aufgrund der Presseveröffentlichung meldeten sich die Besitzer bei der Polizei in Ebermannstadt. Die Tiere waren von einem Hof in Neunkrichen am Brand abgehauen und hielten sich übers Wochenende im Bereich Igensdorf auf. Sie haben den Ausflug unbeschadet überstanden und sind nun wieder glücklich zu Hause.

Verkehrsunfälle

Schulbus gegen Pkw

Wiesenttal. Am Montagmittag befuhr ein 63-jähriger Busfahrer den Dooser Berg. Aufgrund der dortigen Kurven musste er mit seinem Gefährt weiter ausholen und beschädigte hierbei den Mercedes eines entgegenkommenden 39-Jährigen. Die 40 Schüler und die beiden Fahrzeugführer blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 1500 Euro.

Frontal gegen Baum – Fahrerin verletzt

Hiltpoltstein. Eine 18-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Montagfrüh die Bundesstraße in Richtung Obertrubach. In einer Linkskurve kam sie auf der schneebedeckten Fahrbahn nach rechts ab und prallte frontal gegen einen Baum. Die junge Frau wurde mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus nach Forchheim verbracht. Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Unfall mit Mofa

Ebermannstadt. Am Marktplatz beschädigte ein Pkw, vermutlich Marke Volvo, einen blauen Sachs-Mofaroller, beim Rückwärtsfahren. Der Pkw-Fahrer drückte dem jungen Mofafahrer 20 Euro in die Hand und meinte, damit wäre der Schaden beglichen. Wie sich jetzt jedoch ergab, wurde das Mofa doch so beschädigt, dass die Reparatur mindestens 100 Euro kosten wird. Der Pkw-Fahrer wird nun gebeten, sich mit der PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880 in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

Fahrrad gestohlen

FORCHHEIM. Zwischen dem 27.02.12 und dem 01.03.12 wurde in der Wiesentstraße ein silberfarbenes Damenrad im Wert von ca. 50,- Euro gestohlen.

Herrenrad weg

EGGOLSHEIM, LKRS. FROCHHEIM. Aus dem Gartenabteil eines Mehrfamilienhause in der Hauptstraße wurde von Samstag auf Sonntag ein blau-schwarzes Herrenrad der Marke Giant im Wert von ca. 250,- Euro gestohlen.

Ladendiebe aktiv

NEUNKIRCHEN A. BRAND, LKRS. FORCHHEIM. Am Donnerstagnachmittag konnten in einem Verbrauchermarkt zwei vermutlich Südländer dabei beobachtet werden, wie sie Kosmetikartikel im Wert von über 500,- Euro zunächst bereitlegten und anschließend mit der Ware den Laden verließen ohne zu bezahlen. Die beiden männlichen Täter sind flüchtig und können wie folgt beschrieben werde: ca. 180 cm groß, schlank, schwarze kurze Haare, einer ca. 25 Jahre und der andere ca. 45 Jahre alt.

Anhängekupplung weg

POXDORF, LKRS. FORCHHEIM. In der Baiersdorfer Straße, im Bereich einer Reithalle, war in den letzten zwei Monaten ein Pferdesportanhänger abgestellt. In diesem Zeitraum haben bislang unbekannte Täter die komplette Anhängekupplung mit Bremseinrichtung abmontiert und gestohlen. Der Entwendungsschaden liegt bei ca. 2000,- Euro.

Zeugenhinweise zu den vorgenannten Diebstählen bitte an die PI Forchheim, Tel. 09191/7090-0.

Unfallfluchten

HAUSEN/WIMMELBACH, LKRS. FORCHHEIM. Ein 51-jährige VW-Caddy-Fahrer befuhr am Montag, gegen 14.20 Uhr, die Bundesstraße 470, von Oesdorf nach Wimmelbach. Auf Höhe einer langgezogenen Rechtskurve kam ihm ein anderer Pkw entgegen, der plötzlich auf die Gegenfahrbahn geriet. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der Caddy-Fahrer nach rechts in den Straßengraben aus. Hierbei entstand ein Sachschaden von über 8000,- Euro. Zeugenhinweis zu dem Unfallgeschehen bitte an die PI Forchheim, Tel. 09191/7090-0.

sonstiges

Ohne Versicherung unterwegs

FORCHHEIM. Am Sonntagabend wurde in der Adenauerallee ein Mofa-Roller mit fehlendem Versicherungsschutz angetroffen. Der 53-jährige Fahrer hatte den Wechseltermin zum 01. März versäumt. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Sachbeschädigungen

2000 Euro Sachschaden durch Graffiti entstanden

BAMBERG. Am Montagnachmittag wurde der Polizei bekannt, dass Unbekannte an einem Gebäude der Stadtwerke an der Galgenfuhr weiß/schwarze Graffitis anbrachten und dadurch einen Sachschaden von mindestens 2000 Euro angerichtet hatten. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

Reifen an Wohnmobil zerstochen

BAMBERG. In der Kloster-Langheim-Straße wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag der Vorderreifen eines dort geparkten, weißen Wohnmobils der Marke Fiat, zerstochen. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch ein Sachschaden von knapp 300 Euro.

Unbekannter setzt Mülltonnen in Brand und wirft Fensterscheibe ein

BAMBERG. Zwischen Samstag, 09.00 Uhr und Montag, 07.00 Uhr, setzte ein Unbekannter im Hinterhof des E.T.A.-Hoffmann-Gymnasiums in der Sternwartstraße zwei Mülltonnen in Brand, die dadurch völlig zerstört wurden. Durch den Brand wurde auch noch eine dritte Tonne in Mitleidenschaft gezogen. Außerdem wurde noch die Fensterscheibe des Musiklehrsaals mit einem Stein eingeworfen, der auch noch ein Klavier beschädigte. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf knapp 2500 Euro. Wer kann der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Täterhinweise geben??

Steinstatue kaputt gemacht

BAMBERG. In einer Gartenanlage in der Pfeuferstraße wurde zwischen Freitag, 16.00 Uhr und Montag, 18.00 Uhr, der Kopfbereich einer dort aufgestellten Steinstatue abgetrennt. An der Statue, die für eine Ausstellung bestimmt war und jetzt unbrauchbar ist, wurde ein Sachschaden von etwa 2000 Euro angerichtet. Täterhinweise erbittet die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210.

Unfallfluchten

BAMBERG. Am Montag, gegen 15.40 Uhr, wurde in der Luitpoldstraße ein schwarzer Audi A 6 vom Fahrer eines grauen Opels während des Ausparkens an der vorderen Stoßstange beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, obwohl am Audi ein Sachschaden von mindestens 500 Euro entstanden war. Zwei Mädchen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren beobachteten die Unfallflucht; diese werden gebeten sich mit der PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Mit einer Beinfraktur musste am Montagnachmittag ein 47jähriger Rollerfahrer nach einem Verkehrsunfall, der sich in der Jäckstraße ereignet hatte, ins Krankenhaus gebracht werden. Der Zweiradfahrer wurde von einem Autofahrer beim Ausfahren eines Grundstücks übersehen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 2500 Euro.

Sonstiges

Radler mit 1,7 Promille aus dem Verkehr gezogen

BAMBERG. Am Schönleinsplatz wurde am Dienstagfrüh, kurz vor 04.00 Uhr, ein 23jähriger Radler angehalten, weil er ohne Licht unterwegs war. Bei dem Mann stellten die Beamten dann noch Alkoholeinfluss fest; der Radler brachte es auf 1,7 Promille, weshalb eine Blutentnahme unumgänglich war.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Verkehrsunfälle

Vorfahrt missachtet

BURGWINDHEIM. Beim Abbiegen von der Siedlungsstraße nach links in die Hauptstraße übersah am Montagfrüh eine 65-jährige Honda-Fahrerin einen vorfahrtsberechtigten 33-jährigen Opel-Fahrer. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

Auf Gegenfahrbahn geraten

KEMMERN. Sachschaden in Höhe von 9.000 Euro und eine leicht verletzte Person sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 4 ereignete. Ein 42-jähriger Golf-Fahrer geriet aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einer 36-jährigen Volvo-Fahrerin zusammen, wobei sich diese leichte Verletzungen zuzog. Der nicht mehr fahrbereite VW-Golf musste abgeschleppt werden.

Beim Abbiegen Pkw übersehen

HALLSTADT. Beim Abbiegen von der Bundesstraße 4 nach links auf die Autobahn A 70 übersah am Montagabend eine 19-jährige mit ihrem Opel Corsa eine entgegenkommende 29-jährige Opel-Meriva-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Anstoß wurde der Opel Corsa noch gegen einen stehenden Pkw VW Golf geschleudert. Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen entstand in Höhe von etwa 5.000 Euro. Die beiden total beschädigten Opel mussten abgeschleppt werden. Wegen auslaufender Betriebsflüssigkeiten war die Straßenmeisterei vor Ort.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Verkehrsunfälle

Unterlegkeil Auslöser für Unfall

A 73/BAMBERG. Montagmittag fuhr ein 70-jähriger Toyota-Fahrer auf der A 73 in Richtung Suhl. Aufgrund eines vorausfahrenden Lkws sah er einen auf dem rechten Fahrstreifen auf Höhe der Armeeausfahrt liegenden Unterlegkeil zu spät und überfuhr das Hindernis. Durch den Anstoß lösten beide Airbags aus, beschädigten die Windschutzscheibe, außerdem wurde auch der Auspuff beschädigt. Glücklicherweise wurde der 70-Jährige nicht verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Am Nachmittag meldete sich ein weiterer Geschädigter der ebenfalls über den Unterlegkeil fuhr und dadurch den rechten Reifen seines Pkw beschädigte. Hier entstand Schaden von 200 Euro.

Reifenplatzer mit Folgen

A 73/GUNDELSHEIM, LKR. BAMBERG. Ein Kleintransporter-Fahrer fuhr am Montagvormittag auf der A 73 in Richtung Suhl. Nach seinen Angaben platzte an seinem Fahrzeug bei ca. 120 km/h der hintere Reifen und er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts ab und streifte die Außenschutzplanke am Beginn des Parkplatzes Gundelsheim. Anschließend flog er innerhalb des Parkplatzes an der Außenschutzplanke entlang, wurde durch ein Gebüsch wieder nach links abgewiesen, schleuderte erneut gegen die Außenschutzplanke und „rasierte“ schließlich eine Notrufsäule ab. Zuletzt kam er auf der Außenschutzplanke zum Stehen. Die Notrufsäule wurde auf die Fahrbahn vor einen Pkw geschleudert, so dass Teile davon in dessen Stoßfänger stecken blieben. Der Kleintransporter musste total beschädigt mit einem Schwerlastkran von der Leitplanke gehoben werden; die Autobahn wurde kurzzeitig gesperrt. Nachträglich meldete sich noch eine Pkw-Fahrerin die ebenfalls mit der noch in Bewegung befindlichen Notrufsäule kollidiert war. Beim Unfall wurde niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 31.500 Euro.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Zu schnell bei Schneeglätte

Gesees. Eine 53jährige Eckersdorferin kam gestern zwischen Spänfleck und Muthmannsreuth auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern, nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Baum. Sie wurde dabei leicht verletzt. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 3000 Euro.

Betrunkener PKW-Fahrer

Gesees. Ein Polizeibeamter, der in seiner Freizeit auf der Kreisstraße bei Gesees unterwegs war, wurde gestern Nachmittag auf einen PKW-Fahrer aufmerksam, der mit einem Platten liegengeblieben war. Da sich der Fahrer, ein 55jähriger Bayreuther orientierungslos verhielt, wurde die Polizei und das BRK verständigt. Ein Alcotest ergab 2,64 Promille. Der Bayreuther musste mit zur Blutentnahme ins Krankenhaus.

PKW auf dem Dach

Hollfeld. Eine 42jährige aus Königsfeld kam gestern Vormittag mit ihrem Pkw auf der Fahrt Richtung Hollfeld auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Der PKW prallte gegen die Böschung und wurde wieder auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Dort kam der Pkw auf dem Dach zum Liegen. Bei dem Unfall wurden die PKW-Fahrerin und ihre beiden Insassen nicht verletzt. Der Pkw, an dem ein Sachschaden von ca. 7000 Euro entstanden ist, musste abgeschleppt werden.

Frontalzusammenstoß – 45jähriger eingeklemmt

Weidenberg. Heute Morgen gg. 07.00 Uhr kam ein 45jähriger Weidenberger zwischen Döhlau und Untersteinach mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Pkw eines 73jährigen aus Immenreuth zusammen. Bei dem Frontalzusammenstoß wurde der Weidenberger in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Staatsstraße war während der Unfallaufnahme total gesperrt. Beide Fahrzeugführer wurde schwer verletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die beiden PKW, an den jeweils Totalschaden entstand, wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt ca. 17500 Euro.