Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 05.03.2012

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg

Jau­che aus­ge­tre­ten

LEU­TEN­BACH, LKR. FORCH­HEIM. Am Frei­tag­nach­mit­tag gelang­ten aus einem undich­ten Gül­le­hoch­be­häl­ter ca. 100 m³ Jau­che in einen angren­zen­den Ober­flä­chen­ent­wäs­se­rungs­gra­ben, der kurz dar­auf in den Ehren­bach mün­det. Ursäch­lich für das Aus­tre­ten der Jau­che war offen­sicht­lich eine porös gewor­de­ne Teer­dich­tung. Durch die Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren Mit­te­l­eh­ren­bach, Kir­cheh­ren­bach, Leu­ten­bach und Schlaifhau­sen wur­den Sper­ren errich­tet, um zu ver­hin­dern, dass die Ver­un­rei­ni­gung in die Wie­sent ein­trat. Dies gelang auch weit­ge­hend; an den errich­te­ten Sper­ren konn­ten kei­ne ver­en­de­ten Fische fest­ge­stellt wer­den. Von der Was­ser­schutz­po­li­zei Bam­berg wird gegen den ver­ant­wort­li­chen Land­wirt wegen eines Ver­dachts der Gewäs­ser­ver­un­rei­ni­gung ermit­telt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Golf ange­fah­ren und geflüch­tet

Leu­ten­bach. Am Sonn­tag­mit­tag park­te ein 45-Jäh­ri­ger sei­nen Golf auf dem Park­platz einer Gast­stät­te in Dietz­hof. Als er kur­ze Zeit spä­ter zu sei­nem Pkw zurück­kam, stell­te er eine leich­te Beschä­di­gung an der Bei­fah­rer­tü­re fest. Bei dem Unfall­ver­ur­sa­cher dürf­te es sich um ein grü­nes Auto han­deln. Obwohl ein Scha­den in Höhe von etwa 500 Euro ent­stan­den war, flüch­te­te der Unbe­kann­te. Wer hat den Unfall beob­ach­tet? Hin­wei­se bit­te an die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 0919473880.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Audi kom­plett zer­kratzt

FORCH­HEIM. Am Sonn­tag, zwi­schen 03.30 Uhr und 11.30 Uhr, wur­de in der Satt­ler­tor­stra­ße ein Audi A5 rund­her­um ver­kratzt. Hier­bei ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 5000,- Euro. Zeu­gen­hin­wei­se bit­te an die PI Forch­heim, Tel. 09191÷7090−0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Dieb­stahl aus Hand­ta­sche

BAM­BERG. Am Sonn­tag­früh, zwi­schen 02.30 Uhr und 03.00 Uhr, wur­den einer jun­gen Frau vor einer Gast­stät­te in der Obe­ren Sand­stra­ße aus der Hand­ta­sche ein Mobil­te­le­fon der Mar­ke Apple sowie 50 Euro Bar­geld gestoh­len. Die Hand­ta­sche hat­te die jun­ge Frau für kur­ze Zeit unbe­auf­sich­tigt auf einer Holz­bank abge­stellt.

Fried­hofdieb­stahl

BAM­BERG. Eine Bron­ze-Chri­stus­fi­gur im Wert von knapp 4000 Euro wur­de zwi­schen 25. Febru­ar und 03. März die­sen Jah­res von einem Grab am Fried­hof in der Hall­stadter Stra­ße gestoh­len.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Mer­ce­des­stern von Taxi abge­bro­chen

BAM­BERG. In der Maria-Ward-Stra­ße brach am Sams­tag, zwi­schen 17.00 Uhr und 23.20 Uhr, ein Unbe­kann­ter von einem dort abge­stell­ten Taxi den Mer­ce­des­stern ab. Dem Fahr­zeug­hal­ter ent­stand Sach­scha­den von etwa 200 Euro.

Wer hat den oder die Täter beob­ach­tet und kann der Poli­zei unter Tel.: 0951÷9129−210 Hin­wei­se geben??

Kin­der bewer­fen Haus­fas­sa­de mit Eiern

BAM­BERG. Drei Kin­der im Alter von 12 und 13 Jah­ren haben am Sams­tag, gegen 17.00 Uhr, die Haus­fas­sa­de eines Anwe­sens Am Luit­pold­hain mit einem knap­pen Dut­zend Eiern bewor­fen. Die Laus­bu­ben konn­ten von der Poli­zei schnell ermit­telt und ent­schul­dig­ten sich im Bei­sein ihrer Eltern auch beim Geschä­dig­ten. Die­sem ent­stand den­noch am Haus ein Sach­scha­den von knapp 1000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Son­sti­ges

Holz geriet in Brand

BISCH­BERG. Ein klei­ner Stoß gehack­tes Holz, das im Schup­pen eines Anwe­sens in der Haupt­stra­ße gela­gert war, geriet am Sonn­tag­abend, gegen 21.30 Uhr, aus noch unge­klär­ter Ursa­che in Brand. Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr aus Bisch­berg befand sich am Brand­ort und konn­te durch den Ein­satz grö­ße­ren Scha­den ver­hin­dern, sodass die Scha­dens­hö­he ledig­lich bei ca. 50 Euro lag.

Auto­fah­rer unter Dro­gen­ein­fluss

HALL­STADT. In eine Ver­kehrs­kon­trol­le geriet am Sonn­tag­vor­mit­tag ein Auto­fah­rer in der Bahn­hof­stra­ße. Da bei dem Polo-Fah­rer dro­gen­ty­pi­sche Anzei­chen fest­ge­stellt wer­den konn­ten, muss­te der jun­ge Mann zur Blut­ent­nah­me. Einen ange­bo­te­nen Dro­gen­schnell­test ver­wei­ger­te der 24-Jäh­ri­ge. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­bun­den; Anzei­ge folgt.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg

Son­sti­ges

Mofa­rol­ler „fri­siert“

BAM­BERG. Am Sonn­tag, kurz nach Mit­ter­nacht, wur­de in der Nürn­ber­ger Stra­ße ein 16-Jäh­ri­ger mit sei­nem Klein­kraft­rad kon­trol­liert und dabei fest­ge­stellt, dass er an sei­nem Mofa die Dros­se­lung mani­pu­liert hat­te und somit war das Mofa mit 50 km/​h unter­wegs. Noch vor Ort muss­te der 16-Jäh­ri­ge sei­nen Rol­ler wie­der auf die tech­ni­schen Vor­ga­ben umbau­en, außer­dem muss er mit einer Anzei­ge wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis rech­nen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land

Schlacht­raum total ver­rußt

Gefrees. Als gestern gg. 14.00 Uhr ein 42jähriger Metz­ger­mei­ster sei­nen Schlacht­raum betrat, muss­te er fest­stel­len, dass ein Elek­tro­schalt­ka­sten in Brand gera­ten war und dadurch der gan­ze Raum ver­rußt wur­de. Das Feu­er war von selbst wie­der erlo­schen. Es dürf­te ein tech­ni­scher Defekt vor­lie­gen. Der Scha­den beträgt ca. 30000 Euro. Die ein­ge­setz­ten Feu­er­weh­ren aus Gefrees und Stamm­bach lüf­te­ten den Raum und über­prüf­ten die­sen mit der Wär­me­bild­ka­me­ra.