Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Katho­li­schen Män­ner­ge­mein­schaft Sankt Georg Burk

Siegfried Zirnsack

Sieg­fried Zirnsack

Im Rah­men der dies­jäh­ri­gen Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Katho­li­schen Män­ner­ge­mein­schaft Sankt Georg Burk, stan­den neben den sonst für Jah­res­haupt-ver­samm­lun­gen übli­chen Berich­ten auch die Ehrung lang­jäh­ri­ger Mit­glie­der auf der Tages­ord­nung. Sieg­fried Zirn­sack (73) gehört der Katho­li­schen Män­ner­ge­mein­schaft Sankt Georg Burk nun inzwi­schen seit fünf­zig Jah­ren an. Für sei­ne lang­jäh­ri­ge Zuge­hö­rig­keit wur­de Zirn­sack im Rah­men der dies­jäh­ri­gen Jah­res­haupt­ver­samm­lung vom ers­ten Vor­stand Hans Weiß geehrt.

Der gebür­ti­ge Böh­mer­wäl­der erin­ner­te sich noch gut an die Beweg­grün­de für den dama­li­gen Ein­tritt. „Das war hier in Burk ein­fach so üblich; nach der Hoch­zeit ist man in die Katho­li­sche Män­ner­ge­mein­schaft ein­ge­tre­ten“, so Zirn­sack. „Män­ner­ge­mein­schaft und Sport­ver­ein, dass waren ein­fach die bei­den Ver­ei­ne in Burk in denen man als Mann Mit­glied wur­de, dass gehör­te ein­fach dazu und war für ver­hei­ra­te­te Män­ner fast Tra­di­ti­on“, so Zirn­sack. „25 Jah­re lang war ich als Kas­sier aktiv; jetzt beglei­tet er noch das Amt als Kassenprüfer.

Was gibt einem aber jetzt die Mit­glied­schaft in einer Katho­li­schen Män­ner­ge­mein­schaft? „Man fühlt sich ein­fach dazu­ge­hö­rig und das ist das Schö­ne“, erklärt Zirn­sack sei­ne Beweg­grün­de. „Frü­her sind sol­che Mit­glied­schaf­ten von den eige­nen Eltern auf die Kin­der über­tra­gen wor­den; da war es prak­tisch Usus für jun­ge ver­hei­ra­te­te Chris­ten hier in Burk in die Män­ner­ge­mein­schaft Mit­glied zu sein“, so Zirn­sack. „Heu­te den­ken die jun­gen Leu­te selbst­stän­di­ger und haben ande­re Inter­es­sen“, so der Jubi­lar über den Grund, war­um es heu­te schwer ist jun­ge Män­ner für eine Mit­glied­schaft in der Katho­li­schen Män­ner­ge­mein­schaft zu motivieren.

Vor­stand Hans Weiß ließ im Rah­men der Jah­res­haupt­ver­samm­lung die Ver­an­stal­tun­gen des letz­ten Jah­res Revue pas­sie­ren. Der­zeit gehör­ten der Katho­li­schen Män­ner­ge­mein­schaft 110 Mit­glie­der an. Nach dem Kas­sen­be­richt und der Kas­sen­prü­fer, die dem Kas­sier eine ein­wand­freie Arbeit beschei­nig­ten, wur­de die Vor­stand­schaft ent­las­tet. Im Rah­men der Jah­res­haupt­ver­samm­lung sprach Geist­li­cher Bei­rat Ste­fan Ahr auch ein geist­li­ches Wort.

Geehrt wur­den an die­ser Haupt­ver­samm­lung neben Sie­gried Zirn­sack auch Leo Schürr für 50jährige Mit­glied­schaft. 40 Jah­re gehö­ren Wal­ter Lip­pert, Hans Acker­mann und Hel­mut Zirn­sack der Katho­li­schen Män­ner­ge­mein­schaft an. Auf eine 25jährige Mit­glied­schaft kön­nen Rai­ner Alt­mann, Her­bert Bütt­ner, Rein­hold Göß­wein, Mar­tin Haas und Rein­hold Schli­ckau zurückblicken.

Mit dem Aus­blick auf das Ver­an­stal­tungs­pro­gramm 2012 ende­te die dies­jäh­ri­ge Jahreshauptversammlung.