Polizeipräsident Kunkel begrüßt neue Polizisten in Oberfranken

Die neuen Polizisten mit Polizeipräsident Reinhard Kunkel, Personalchef  Kurt Scherer und Personalrat Jürgen Köhnlein

Die neuen Polizisten mit Polizeipräsident Reinhard Kunkel, Personalchef Kurt Scherer und Personalrat Jürgen Köhnlein

Die oberfränkische Polizei bekommt zum 01. März Unterstützung von 44 neuen Polizistinnen und Polizisten. Polizeipräsident Reinhard Kunkel hat die sieben Frauen und 37 Männer an ihrem ersten Tag in Oberfranken zur Begrüßung ins Polizeipräsidium nach Bayreuth eingeladen. Die Beamten sind allesamt keine Berufsanfänger mehr, denn sie haben nach der Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei zum Teil mehrere Jahre in den Ballungszentren München und Nürnberg Dienst geleistet. Auch aus Schwaben und Oberbayern und sogar vom Landeskriminalamt in München zog es die jungen Kolleginnen und Kollegen zurück in die oberfränkische Heimat. Hier werden sie nun für die oberfränkische Bevölkerung im gesamten Schutzbereich und in unterschiedlichen Fachbereichen Dienst leisten.

Die Verstärkung kommt gerade zur rechten Zeit, denn die oberfränkische Polizei muss in diesem Jahr insgesamt 76 Ruhestandsversetzungen verkraften. Bleibt zu hoffen, dass beim nächsten Versetzungstermin zum 01. August wieder eine große Anzahl von Nachwuchsbeamten in Oberfranken eintreffen wird, damit die hohe Leistungsfähigkeit unserer Polizeidienststellen erhalten bleibt.