Ein­bruch bei Forch­hei­mer Juwe­lier geklärt – Täter sitzt in Haft

Nur kur­ze Zeit hat­te ein 44-jäh­ri­ger Ein­bre­cher Freu­de an sei­ner Tat­beu­te. Ermitt­lern der Bam­ber­ger Kri­po gelang jetzt die Iden­ti­fi­zie­rung und Fest­nah­me des Man­nes. Am 7. Febru­ar hebel­te ein zunächst Unbe­kann­ter den Schau­ka­sten eines Juwe­liers in der Forch­hei­mer Haupt­stra­ße auf. Ihm gelang es mit einer Viel­zahl von hoch­wer­ti­gen Uhren zu flüch­ten. Hart­näcki­ge Ermitt­lungs­ar­beit und Zeu­gen­hin­wei­se führ­ten schließ­lich auf die Spur des 44-jäh­ri­gen aus Erlan­gen. Auf Antrag der Staats­an­walt­schaft Bam­berg erließ der zustän­di­ge Ermitt­lungs­rich­ter Haft­be­fehl. Der Voll­zug des Haft­be­fehls erfolg­te am ver­gan­ge­nen Diens­tag. Der 44-Jäh­ri­ge sitzt seit dem in einer Justiz­voll­zugs­an­stalt. Bei der Durch­su­chung sei­ner Woh­nung fand sich umfang­rei­ches Die­bes­gut.