Aus­stel­lung “Ewig­keit in die Zeit” in Bay­reuth

Die Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth star­tet mit einem neu­en Schwer­punkt­the­ma in den März, das dies­mal „Lebens­sta­tio­nen“, also Ein­schnit­te, Wen­de­punk­te im Leben, aber auch Aus­schnit­te und bestimm­te Lebens­pha­sen, in den Fokus rückt. Im Rah­men die­ses Schwer­punkt­the­mas zeigt die Stadt­bi­blio­thek vom 6. bis 24. März in der Gale­rie von RW21 die Aus­stel­lung „Ewig­keit in die Zeit“ mit Male­rei und Poe­sie von Rena­te Ull­mann.

Rena­te F. Ull­mann-Zetz­mann, Hob­by­ma­le­rin, prä­sen­tiert dabei 21 Bil­der ihres Schaf­fens, ange­fer­tigt in Aqua­rell und Acryl. Jedes die­ser Bil­der ist ergänzt um ein christ­lich-lyri­sches Gedicht, eben­falls aus der Hand der Künst­le­rin. Dar­un­ter ver­birgt sich eine unge­wöhn­lich lan­ge inne­re Hei­lungs- und Glau­bens­ge­schich­te und ein Lob auf öku­me­ni­sche und freund­schaft­li­che Bezie­hun­gen.

Die Ver­nis­sa­ge zur Aus­stel­lung fin­det am Diens­tag, 6. März, um 17 Uhr, in RW21 statt.