“Rama­dama” des Bund für Umwelt- und Natur­schutz, Orts­grup­pe Forch­heim

Qua­ken­de Früh­lings­bo­ten

Kaum ist der letz­te Schnee dem fri­schen Grün gewi­chen, schon wer­den die ersten Amphi­bi­en wie­der aktiv und wan­dern aus dem Über­win­te­rungs­le­bens­raum zur Fort­pflan­zung zu benach­bar­ten Gewäs­sern. Um die­se Wan­de­rung zu ermög­li­chen, säu­bert der Bund für Umwelt- und Natur­schutz den stra­ßen­be­glei­ten­den Bereich des Amphi­bi­en­leit­sy­stems bei den Örtel­berg­wei­hern bei Forch­heim, dem bedeu­tend­sten loka­len Amphi­bi­en­le­bens­raum.

Die Hel­fer tref­fen sich zum Rama­dama am Sams­tag, den 3.3.2012 um 13.00h am Wald­park­platz bei den Örtel­berg­wei­hern. Bit­te ent­spre­chen­de Klei­dung, Gar­ten­hand­schu­he, Warn­we­sten und Werk­zeug mit­brin­gen. Für eine Brot­zeit ist gesorgt.

Wei­te­re Hel­fer sind wie immer ger­ne gese­hen. Nähe­re Infor­ma­tio­nen bei Dr. Ulrich Buch­holz (09191÷727037).