Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 21.02.2012

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Autotüre verbogen

Egloffstein. Entweder mit dem Ziel ein Auto aufzubrechen oder zu demolieren beschädigte am Sonntagfrüh ein bislang unbekannter Täter an einem Opel Corsa, welcher auf dem Parkplatz der Diakonie in Mostviel abgestellt war, die Fahrertüre. Diese wurde am oberen Eck nach außen gebogen, wodurch der Rahmen des Fensters innen komplett gebrochen war. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 800 Euro.

Unfall im Begegnungsverkehr – Ein Fahrzeugführer alkoholisiert

Ebermannstadt. Am Montagmittag befuhren ein 69-jähriger Opel-Fahrer und eine 21-jährige Mercedes-Fahrerin die Brauhausgasse. Obwohl beide angaben, äußerst rechts gefahren zu sein, kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge und es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2500 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem älteren Verkehrsteilnehmer Alkoholgeruch fest. Der durchgeführte Test ergab einen Wert von 0,64 Promille. Daraufhin ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme an, welche im Krankenhaus durchgeführt wurde.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

NEUNKIRCHEN AM BRAND, LKR. FORCHHEIM. Am Montagmittag entwendete eine 11jährige Schülerin in einem Drogeriemarkt ein Haarspray im Wert von 1,99 Euro. Sie wurde dabei vom Verkaufspersonal beobachtet und der hinzugerufenen Polizei übergeben.

FORCHHEIM. Bereits am Samstag gegen 16.20 Uhr entwendeten mehrere unbekannte Personen beim Lidl-Markt in der Bügstraße eine größere Menge Lebensmittel. Die dreisten Diebe schoben einen vollen Einkaufswagen zunächst unbemerkt durch den Eingangsbereich nach draußen. Einer Kundin fiel dieses Verhalten jedoch auf und sie verständigte das Verkaufspersonal. Zwischenzeitlich konnten die Täter die Waren in einen grünen VW-Passat mit ausländischer Zulassung laden und in unbekannter Richtung flüchten.

Die Polizeiinspektion Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, denen das Fahrzeug oder die verdächtigen Personen ebenfalls aufgefallen sind. Diese sowie die Kundin, welche die Kassiererin verständigte, werden gebeten, sich mit der Polizei, Tel.: 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.

Unfälle

EGGOLSHEIM, LKR. FORCHHEIM. An der Einmündung Rinnigstraße / Frankenstraße wollte am Montagvormittag ein Laster rückwärts in die Rinnigstraße einfahren. Dabei übersah er eine 41jährige Autofahrerin, die mit ihrem Audi A 4 hinter dem Lkw fuhr. Diese versuchte noch durch Hupen auf sich aufmerksam zu machen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht verhindern. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Audi-Fahrerin unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkotest ergab über 0,8 Promille. Nun wird gegen beide Fahrzeugführer Anzeige erstattet.

sonstiges

FORCHHEIM. Im Stadtgebiet fiel einer Polizeistreife am frühen Montagabend ein Opel Astra auf, der ohne Kennzeichen unterwegs war. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht zugelassen war. Der 42jährige Fahrer wollte den Pkw später mit einem Autotransporter ins Ausland überführen. Nun erwartet ihn eine Anzeige wegen mehrerer Verstöße nach dem Straßenverkehrsgesetz, dem Pflichtversicherungsgesetz und dem Kraftfahrzeugsteuergesetz.

HALLERNDORF, LKR. FORCHHEIM. Am Montagmittag wurde im westlichen Landkreis eine landwirtschaftliche Zugmaschine kontrolliert., weil an den Kennzeichen die Zulassungsstempel fehlten. Es stellte sich heraus, dass der Traktor vor über 10 Jahren stillgelegt worden war. Der 55jährige Fahrer gab an, den Schlepper eigentlich nicht zum Fahren und Transportieren, sondern nur als stationäre Arbeitsmaschine zu verwenden, weshalb diese Fahrt eine Ausnahme gewesen sei. Dennoch erwartet ihn nun ein Strafverfahren nach dem Straßenverkehrsgesetz, dem Pflichtversicherungsgesetz und dem Kraftfahrzeugsteuergesetz. Außerdem muss er sich auch noch wegen einer Ordnungswidrigkeit verantworten, weil die Gültigkeit seines Personalausweises abgelaufen war.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Buntmetall gestohlen

BAMBERG. Mehrere Unbekannte brachen übers Wochenende in ein Firmengelände in der Rheinstraße ein. Dort versuchten sie mit Eisenstangen ein 5 m hohes Rolltor aufzuhebeln, was offensichtlich misslang. Über eine gewaltsam geöffnete Tür gelangten die Einbrecher in die Werkstatt, wo sie sich an einem Schweißgerät bedienten. Mit diesem schnitten sie in mehrere, im Außenbereich stehende, Container Löcher und entnahmen daraus Buntmetalle. Weiterhin wurden von drei auf dem Gelände abgestellten Lkw die Tankdeckel aufgebrochen und daraus Diesel abgezapft und aus einem Schrank ein 20 Liter Kanister mit Scheibenfrostschutz gestohlen. Aufgrund der Entwendungsmenge muss davon ausgegangen werden, dass die Diebe mit einem Lkw auf das Gelände gelangten und dort die Ware zum Abtransport einluden. Der genaue Entwendungs- und Sachschaden muss noch ermittelt werden.

Sachbeschädigungen

Schaufenster eingeschlagen

BAMBERG. Übers Wochenende warf ein Unbekannter einen Pflasterstein gegen die Schaufensterscheibe eines Ladens in der Innenstadt, so dass die äußere Scheibe der Doppelverglasung zerbrach und Schaden von ca. 1000 Euro entstand.

Wer hat Sprayer beobachtet?

BAMBERG. Die Außenfassade eines Anwesens in der Oberen Sandstraße besprühte in den Morgenstunden des Sonntags ein Unbekannter mit schwarzer Graffiti und hinterließ Schaden in Höhe von ca. 150 Euro. Zeugenhinweise zur Sachbeschädigung erbittet die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210.

Unfallfluchten

Smart angefahren und geflüchtet

BAMBERG. Am Sonntag, zwischen 19:30 Uhr und 21:40 Uhr, stieß ein unbekannter Fahrzeuglenker gegen einen in der Adolf-Kolping-Straße geparkten Smart und hinterließ Sachschaden in Höhe von 600 Euro. Zeugen zur Unfallflucht werden gebeten sich bei der Polizei, Tel. 0951/9129-210, zu melden.

Verkehrsunfälle

Vorfahrt missachtet

BAMBERG. Eine Fiat-Fahrerin befuhr am Montagabend den Margaretendamm in stadteinwärtiger Richtung. An der Kreuzung mit der Lichtenhaidestraße missachtete sie anschließend die Vorfahrt einer dort fahrenden Fahrradfahrerin und stieß mit dieser zusammen. Dabei wurde die 51-jährige Radlerin leicht verletzt, es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 650 Euro.

Sonstiges

TÜV stellte mehrere Mängel fest

BAMBERG. Ein Golf-Fahrer wurde am Montagmittag in der Geisfelder Straße/Berliner Ring kontrolliert, weil das Fahrzeug nicht der Straßenverkehrszulassungsordnung entsprach. Nachdem bei näherer Begutachtung mehrere Mängel erkennbar waren, war eine Vorstellung beim TÜV die Folge. Hier konnten zum Teil gravierende Mängel an dem VW Golf (u.a. falsche Bereifung, unzulässige Anbauteile und Tieferlegung, keine Kennzeichen usw.) festgestellt werden. Den Autobesitzer erwartet nun eine Anzeige.

In Schlangenlinien unterwegs

BAMBERG. Zwei Radler wurden in den Morgenstunden des Dienstags von einer Polizeistreife in der Ludwigstraße beobachtet, als diese von der Luitpoldstraße kommend in Schlangenlinien auf den Bahnhofsvorplatz fuhren. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten bei den beiden 18-Jährigen Alkoholgeruch fest. Nachdem durchgeführte Alkotests 2,04 und 2,06 Promille ergaben, war jeweils eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg die Folge.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sachbeschädigungen

Scheibenwischer abgebrochen

ZAPFENDORF. In der Nacht zum Sonntag brachen unbekannte Täter die Scheibenwischer an einem in der Oberleiterbacher Straße geparkten schwarzen Citroen/Saxo ab. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 40 Euro. Wem sind am Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Verkehrsunfallfluchten

Steinpfosten und Verkehrsspiegel beschädigt

BURGEBRACH. In der Zeit vom 1. bis 5. Februar streifte beim Vorbeifahren ein unbekannter Fahrzeugführer in Unterneuses einen Steinpfosten und einen Verkehrsspiegel. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Eisplattenwetter

LKR. Bamberg/Forchheim. Am Montag Morgen musste die Verkehrspolizei Bamberg zwei Verkehrsunfälle aufnehmen, bei denen Eisplatten von Lkw-Dächern gefallen sind. Zuerst wurde auf der A 73 bei Forchheim der VW eines Mannes aus Bad Wimpfen von einer Eisplatte getroffen, die von einem Sattelzug stammte. Hierbei kam es zu erheblichen Beschädigungen an Motorhaube, Kühlergrill und Windschutzscheibe des Pkw. Der Schaden wird auf ca. 2500 Euro geschätzt. Etwas später traf es einen Autofahrer aus Gunzenhausen. Sein Pkw wurde auf der A 70 bei Stadelhofen von einer Eisplatte getroffen, die von einem Lastzugdach herunterfiel. Hierdurch wurde die Windschutzscheibe des Pkw eingedrückt. Es wird von einem Schaden von 1000 Euro ausgegangen. Verletzt wurde bei den Unfällen zum Glück niemand. Aufgrund der extremen Gefährlichkeit dieser Eisplatten, weißt die Polizei Lkw-Fahrer ausdrücklich auf ihre Verpflichtung hin, bei der derzeitigen Witterung ihre Planendächer vor Fahrtantritt auf Eisplatten zu kontrollieren.