Podi­ums­dis­kus­si­on in Forch­heim: „Ober­fran­ken fit für die Zukunft“ mit StM Dr. Heu­bisch MdL

„Deutsch­lands Roh­stoff Nr. 1 ist die Bildung“

Ohne genü­gend und gut aus­ge­bil­de­te Fach­kräf­te wird es unse­ren Unter­neh­men nicht mög­lich sein, im inter­na­tio­na­len Wett­be­werb mit­zu­hal­ten. Wie steht es also um die aka­de­mi­sche Aus­bil­dung in Bay­ern? Berei­ten unse­re Hoch­schu­len aus­rei­chend auf den Arbeits­markt vor? Und wie kann die Attrak­ti­vi­tät der so genann­ten MINT-Fächer an den Hoch­schu­len gestei­gert werden?

Fra­gen, über die auf Initia­ti­ve des FDP-Kreis­ver­bands Forch­heim am kom­men­den Don­ners­tag, 23.02.2012, ab 19:00 Uhr im Gast­haus „Blaue Glo­cke“, Haupt­stra­ße 8, in Forch­heim dis­ku­tiert wer­den soll.

Unter dem Titel „Ober­fran­ken fit für die Zukunft: Wel­chen Bei­trag müs­sen Wis­sen­schaft und Hoch­schu­len leis­ten, damit unse­re Fach­kräf­te und Unter­neh­men im inter­na­tio­na­len Wett­be­werb erfolg­reich sind?“ diskutieren:

  • Dr. Wolf­gang Heu­bisch MdL, Staats­mi­nis­ter für Wis­sen­schaft, For­schung und Kunst
  • Prof. Dr. rer. nat. Gui­do Wirtz, Vize­prä­si­dent der Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät Bamberg
  • Dr. Micha­el Waas­ner, Geschäfts­füh­rer der Fir­ma Gebr. Waas­ner Elek­tro­tech­ni­sche Fabrik GmbH

Mode­ra­ti­on: Sebas­ti­an Kör­ber MdB