Seni­or bei Brand ver­stor­ben – Brand­ur­sa­che

Wie gestern (15.02.2012, 17:27 Uhr) mit Mel­dung 273 berich­tet kam ein 81-Jäh­ri­ger in Mos­bach (Lkr. Neu­stadt­/A­isch-Bad Winds­heim) bei einem Brand zu Tode. Gegen 15:45 Uhr war die Inte­grier­te Leit­stel­le (ILS) über einen Zim­mer­brand in dem Markt Erl­ba­cher Orts­teil ver­stän­digt wor­den. Die Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren Mos­bach, Markt Erl­bach und Neustadt/​Aisch rück­ten zum Brand­ort aus. Für den 81-jäh­ri­gen Bewoh­ner des Anwe­sens kam jedoch jede Hil­fe zu spät. Es konn­te nur noch der Tod des Man­nes fest­ge­stellt wer­den.

Wie die ersten Ermitt­lun­gen der Beam­ten des Fach­kom­mis­sa­ri­ats der Kri­mi­nal­po­li­zei­in­spek­ti­on Ans­bach vor Ort erga­ben, war in einer angren­zen­den Stal­lung auf­grund der extre­men Käl­te der ver­gan­ge­nen Tage die Was­ser­lei­tung ein­ge­fro­ren. Um die Tier zu ver­sor­gen, brach­te der 81-Jäh­ri­ge Was­ser in den Stall. Hier­bei hat­te ein dort im Betrieb befind­li­cher Heiz­strah­ler zunächst unbe­merkt die Klei­dung des Seni­ors ent­zün­det.

Anschlie­ßend ging er in einen Wohn­raum. Dort ver­starb der 81-Jäh­ri­ge auf­grund eines Herz­ver­sa­gens.