Com­merz­bank unter­stütz die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH

Spendenübergabe

Spen­den­über­ga­be

Die Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH freut sich über eine Spen­de der Mit­tel­stands­bank der Com­merz­bank Bay­reuth. 500 Euro stell­te das Insti­tut in einer fei­er­li­chen Stun­de zur Ver­fü­gung. Von dem Geld wer­den Spiel­zeug und Bücher für die jun­gen Pati­en­ten der Kli­nik für Ortho­pä­die gekauft. Mar­kus Gut­mann (links), Mit­glied der Geschäfts­lei­tung Mit­tel­stands­bank Bay­ern Nord, zeig­te sich bei der Spen­den­über­ga­be beein­druckt, sowohl von der pro­fes­sio­nel­len medi­zi­ni­schen Behand­lung als auch von der über­aus für­sorg­li­chen Betreu­ung der jun­gen Pati­en­ten.

“Mit unse­rer Spen­de, möch­ten wir dazu bei­tra­gen, kran­ken jun­gen Men­schen ein klein wenig mehr an Lebens­qua­li­tät zu bie­ten. Wenn dies gelingt, ist das Geld gut inve­stiert”, beton­te Udo Nürn­ber­ger (rechts), Mit­tel­stands­bank Bay­reuth.

Pri­vat­do­zent Dr. Frank Rai­ner Abel, Chef­arzt der Kli­nik für Ortho­pä­die, unter­strich, “Über so eine Spen­de freu­en wir uns beson­ders. Damit kön­nen wir unse­ren Pati­en­ten etwas anbie­ten, was über die medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung hin­aus­geht.“ Für Kin­der, wie die elf jäh­ri­ge Michel­le, soll in Zukunft der Kran­ken­haus­au­fend­halt mit span­nen­den Büchern oder neu­en Spie­len noch kurz­wei­li­ger wer­den.