Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 13.02.2012

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Pkw gegen Wildschwein

Wiesenthau. Kurz vor dem Lindenkeller querte am Samstagabend ein Wildschwein die Fahrbahn und prallte dort gegen einen Pkw. Das Fahrzeug war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit, dass Wildschwein hingegen flüchtete von der Unfallstelle. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 400 Euro.

Moped-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Ebermannstadt. Einer Streife der PI Ebermannstadt fiel am Sonntagabend in der Breitenbacher Straße ein Moped-Fahrer auf. Bei der Kontrolle des 49-Jährigen stellte sich heraus, dass dieser unter Alkoholeinfluss unterwegs war. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 1,54 Promille. Eine Blutentnahme war die Folge.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

EGGOLSHEIM, LKRS. FORCHHEIM. Am Samstag, zwischen 08.00 Uhr und 15.00 Uhr, verlor ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf der Staatstraße zwischen Drügendorf und Eschlipp, im Bereich einer Spitzkehre, die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Leitplanke. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 300,- Euro. Zeugenhinweise bitte an die PI Forchheim, Tel. 09191/7090-0.

Brandursache geklärt

HETZLES, LKRS. FORCHHEIM. Wie bereits berichtet, gerieten am Sonntagnachmittag, am Ortsausgang von Hetzles, einige, in der Nähe eines Stalles gelagerte Stroh -und Heuballen in Brand. Durch die Flammen wurde die Außenverkleidung des Gebäudes beschädigt. Das Feuer wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Hetzles gelöscht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 500,- Euro. Bei der Brandursache wurde zunächst von Selbstentzündung ausgegangen. Nach weiteren Ermittlungen stellte sich aber heraus, dass das Feuer beim Auftauen einer Wasserleitung entstanden ist. Diese führte zu einem Trinkwasserfass für die Rinder und war eingefroren. Mit einem Bunsenbrenner sollte die Leitung erwärmt werden. Hierbei trat offensichtlich Gas aus und entzündete sich im Bereich der Heu- und Strohballen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Handy aus Handtasche gestohlen

BAMBERG. Während des Besuchs in einem Lokal in der Bamberger Innenstadt wurde Samstagnacht einer jungen Frau das Handy, Marke Samsung, im Wert von 450 Euro, aus ihrer am Stuhl angehängten Handtasche, von Unbekannten gestohlen.

Sachbeschädigungen

Wer hat Sachbeschädigung beobachtet?

BAMBERG. In der Weide/Schiffbauplatz verkratzte in der Zeit vom Freitag, 17 Uhr bis Sonntag, 15:00 Uhr, ein Unbekannter mit einem spitzen Gegenstand die Motorhaube, die gesamte Fahrerseite und den Kofferraumdeckel eines geparkten Audi und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Zeugenhinweise zum Sachbeschädiger erbittet die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210.

Werbetafel zerschlagen

BAMBERG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Nürnberger Straße die Werbetafel einer Gastwirtschaft von einem Unbekannten zerschlagen und Schaden in Höhe von 150 Euro hinterlassen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

Moped gestohlen

KEMMERN. Ein goldfarbenes Kleinkraftrad, Marke Honda Dax, Versicherungskennzeichen 247LZB, im Wert von ca. 700 Euro, entwendete ein unbekannter Dieb zwischen Mittwoch und Donnerstag vergangener Woche. Das Moped stand mit einem technischen Defekt an der B 4, ca. 30 Meter vor der Autobahnüberführung. Wer hat den Diebstahl beobachtet bzw. kann Hinweise zum Verbleib des Krades geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Verkehrsunfälle

Zwei Verletzte bei Zusammenstoß

HIRSCHAID. Zwei leichtverletzte Personen sowie drei beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am späten Samstagnachmittag ereignete. Aus Richtung Köttensdorf kommend wollte eine 53-jährige Alfa-Romeo-Fahrerin die Kreuzung zur BA 25 geradeaus in Richtung Seußling überqueren. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten, von rechts kommenden Mazda eines 44-Jährigen. Beide Fahrzeuge prallten zusammen. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der Alfa Romeo gegen ein an der Kreuzung zur Kreisstraße wartendes Fahrzeug geschleudert. Mit leichten Verletzungen mussten die Unfallverursacherin sowie die Beifahrerin im Mazda durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. An den Unfallfahrzeugen entstand Blechschaden von insgesamt etwa 18.000 Euro.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Abstand falsch eingeschätzt

A 73/BAMBERG. Am Samstagmittag fuhr ein 61-jähriger VW-Fahrer auf der A 73 in Richtung Suhl. Auf Höhe der Anschlussstelle Bamberg-Süd wollte er einem Lkw das Einfahren in die Autobahn ermöglichen und wechselte auf den linken Fahrstreifen. Er bemerkte zwar einen hier fahrenden Daimler-Benz, schätzte aber den Abstand zum herannahenden Pkw falsch ein. Der VW prallte gegen die rechte Fahrzeugseite des Daimlers, der dadurch gegen die Mittelschutzplanke gedrückt wurde. Der Daimler geriet ins Schleudern, jedoch konnte der 55-jährige Fahrer durch Gegenlenken sein Fahrzeug wieder abfangen. Beim Unfall wurde niemand verletzt; es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 12.700 Euro.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Trotz Überschlags unverletzt

Bischofsgrün. Eine 39jährige aus Weißenbrunn verlor gestern gg. 13.40 Uhr auf der sog. Panoramastraße auf einer Gefällstrecke in einer Linkskurve wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren Pkw. Das Fahrzeug schleuderte über die Fahrbahn nach links und überschlug sich im schneebedeckten Seitenstreifen der Fahrbahn und kam auf dem Dach zum Liegen. Das zum Einsatzort gerufene BRK brauchte nicht eingreifen. Die Fahrerin und ihr 36jähriger Beifahrerin blieben unverletzt. Der Schaden am Pkw beträgt ca. 5000 Euro. Dieser musste abgeschleppt werden.