79-Jährige Forchheimerin verstirbt nach Verkehrsunfall im Krankenhaus

Forchheim. Am Montagmorgen verunglückte eine 79-jährige Frau aus Forchheim mit ihrem Kleinwagen in der Nähe des Amtsgerichtes Forchheim. Nach dem Unfall verstarb die Frau im Krankenhaus.

Die 79-jährige Autofahrerin war gegen 10.30 Uhr mit ihrem Pkw VW Polo auf der Kapellenstraße in der Nähe des Amtsgerichtsgebäudes unterwegs. Offenbar mit Schrittgeschwindigkeit fahrend, verlor die betagte Fahrzeugführerin aus zunächst unbekannten Gründen die Herrschaft über ihren Kleinwagen, fuhr über ein Pflanzbeet, gegen einen Baum und blieb letztendlich an einem Metallpfosten stehen. Zeugen bemerkten den Verkehrsunfall, leisteten Erste Hilfe und verständigten die Integrierte Leitstelle Forchheim-Bamberg. Als der Notarzt am Unfallort eintraf, war die Verunfallte bereits bewusstlos. Nach Reanimation kam die Frau ins Krankenhaus Forchheim. Alle ärztlichen Bemühungen waren vergebens. Kurze Zeit später verstarb die 79-Jährige im Krankenhaus.

Den polizeilichen Ermittlungen zufolge, dürfte die Frau nicht an den Verletzungen infolge des Unfalls verstorben sein. Vermutlich hat eine Herzattacke zum Tod der Autofahrerin geführt. Der Gesamtschaden beträgt etwa 2.000 Euro.