Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 10.02.2012

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Verkehrsunfälle

Telefonmast landet auf Auto

Gößweinstein. Am Donnerstagabend befuhr ein 18-jähriger Passat-Fahrer die Strecke von Leimersberg in Richtung Kleingesee. Aufgrund Schneeglätte kam er in einer Rechtskurve ins Schleudern und prallte nach ungefähr 100 Meter gegen einen Telefonmast am linken Straßenrand. Der Holzmast brach ebenerdig ab und kam über der Motorhaube und dem Autodach zum Liegen. Die unbeschädigten Telefonleitungen wurden von der alarmierten Feuerwehr Kleingesee vom Mast getrennt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 3000 Euro. Der junge Mann blieb glücklicherweise unverletzt.

Vorfahrt missachtet – zwei leicht Verletzte

Gößweinstein. Eine 35-Jährige befuhr am Donnerstagfrüh mit ihrem Audi Q 5 Geländewagen die Staatsstraße von Waischenfeld in Richtung Behringersmühle. An der Einmündung zur B 470 bog sie nach links in Richtung Pottenstein ab und übersah hierbei die von links auf der Vorfahrtstraße fahrende 28-jährige Polofahrerin. Im Einmündungsbereich kam es zu einem massiven Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Polo auf der linksgelegenen Verkehrsinsel noch ein Verkehrszeichen umfuhr. Bei dem Unfall wurden beide Fahrerinnen leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. An den Unfallfahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 15000 Euro.

Zusammenstoß mit Gegenverkehr – 4000 Euro Schaden

Gößweinstein. Zu einem Verkehrsunfall mit 4000 Euro Schaden kam es am Donnerstagnachmittag auf der Strecke zwischen Gößweinstein und Etzdorf. Ein 81-jähriger Polo-Fahrer kam bei der Einmündung „Finsterer Weg“ zu weit nach links und stieß dort mit dem entgegenkommenden Skoda einer 27-Jährigen zusammen. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstahlsdelikte

FORCHHEIM. Aus einem Carport in der Ruhalmstrasse wurde am Mittwochabend ein gelb-schwarzes Damentrekkingrad im Wert von etwa 150 Euro entwendet. Ebenso nahm der unbekannte Dieb das grüne, kunststoffummantelte Spiralkabelschloss mit, mit welchem das Fahrrad versperrt war. Die Polizei bittet um Hinweise.

FORCHHEIM. Am Montagmittag stellte eine Frau ihr grünes Damenrad „Prophete“, mit schwarzem Lenkerkorb, an einem Einkaufszentrum in der Bamberger Straße ab. Als sie am Abend zurückkam musste sie feststellen, dass ihr Fahrrad gestohlen wurde. Markant an dem Fahrrad ist noch der beschädigte Gelsattel, welcher mit einem Paketklebeband „geflickt“ ist. Wer kann Täterhinweise geben?

FORCHHEIM. Nachträglich stellte die Inhaberin eines Lederwarengeschäfts in der Hornschuchallee den Diebstahl von zwei Koffern der Marke Samsonite fest. Vermutlich bereits am Samstagmittag wurden die Koffer in der Farbe Gelb-Orange, welche einen Gesamtwert von knapp 250 Euro hatten, aus dem Eingangsbereich des Geschäfts gestohlen. Wer kann hierzu Hinweise geben?

Verkehrsunfälle

KLEINSENDLBACH, LKR. FORCHHEIM. Auf der Staatsstraße 2240, von Großenbuch in Richtung Kleinsendelbach, wollte am Donnerstagmorgen ein Lkw-Fahrer nach links abbiegen. Hierbei übersah er eine von rechts kommende Opelfahrerin, sodass es zum Zusammenstoss kam. Die junge Frau, welche aufgrund des Aufpralls mit ihrem Auto im Straßengraben zum Stillstand kam, wurde vorsorglich ins Klinikum Erlangen verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 1200 Euro.

HONINGS, LKR. FORCHHEIM. Vermutlich aufgrund Schneeglätte kam am Donnerstagabend ein Citroenfahrer auf der Staatsstrasse von Effeltrich nach Neunkirchen am Brand mit seinem Auto von der Fahrbahn ab. Da das Auto hierbei noch ein Verkehrschild überfuhr, entstand ein Gesamtschaden von etwa 3000 Euro. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Sein Citroen musste abgeschleppt werden.

Verkehrsunfallfluchten

FORCHHEIM. Im Zeitraum von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen wurde in der Ziegeleistrasse ein geparkter, blauer Opel Corsa beschädigt. Die Eigentümerin stellte fest, dass die Fahrertür eingedellt bzw. zerkratzt und der Außenspiegel zerstört worden war. Wer den Schaden in Höhe von geschätzten 900 Euro verursachte ist bislang nicht bekannt. Es wird von einer Unfallflucht ausgegangen. Wer kann hierzu Hinweis geben?

Sonstiges

HAUSEN. Am späten Donnerstagnachmittag fiel einer Polizeistreife im Bereich der Schleuse in Hausen ein Roller mit überhöhter Geräuschentwicklung auf. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass nicht nur die Auspuffanlage defekt war, sondern die 16jährige Fahrerin die Drosselung an ihrem Zweirad entfernt hatte. Da der Roller nun eine Höchstgeschwindigkeit von nahezu 60 km/h erreichte und das Mädchen lediglich im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung ist, muss sich diese wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und mehrerer Ordnungswidrigkeiten verantworten. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Jugendliche ihren Eltern übergeben.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendiebstähle

BAMBERG. Zwei Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren wurden am Donnerstagmittag in einem Kaufhaus in der Bamberger Innenstadt beim Diebstahl von Süßigkeiten erwischt.

Ein 29jähriger Mann wollte am Spätnachmittag des Mittwochs aus einem Supermarkt in der Innenstadt eine Flasche Wasser stehlen. Das Diebesgut wollte der Mann unbezahlt in seinem Rucksack aus dem Geschäft schmuggeln, wurde aber von einer Ladendetektivin beobachtet und der Polizei überstellt.

Verkehrsunfälle

Vier Autos demoliert

BAMBERG. Vermutlich eine spiegelglatte Fahrbahn war die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall am Donnerstag, kurz nach 17.00 Uhr auf dem Münchner Ring. Die Bilanz waren vier demolierte Autos, zwei Leichtverletzte und rund 20.000 Euro Sachschaden. Ein Autofahrer war auf Höhe der Hainbrücke mit seinem Wagen gegen eine Laterne am Mittelstreifen geraten und wurde dadurch auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort prallte er mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, zwei weitere Fahrzeuge konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren auf. Der Münchner Ring musste in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden, um die Fahrbahn reinigen zu können. Der Verkehr musste über den Kaulberg umgeleitet werden, wo es für einige Stunden zu erheblichen Staus kam.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sachbeschädigungen

Bauwagen aufgebrochen

THÜNGFELD. Mit Gewalt hebelte ein unbekannter Täter in der Zeit von Dienstag bis Donnerstag die massive Metalltür eines Bauwagens in der Flur „Weinberg“ auf. Nachdem er alle Behältnisse durchwühlte und nichts Brauchbares vorfand, verließ er ohne Beute den Tatort. An der Tür entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land bittet Hinweise zur Tataufklärung unter Tel. 0951/9129-310.

Diebstähle

Diebe im Wald unterwegs

BURGEBRACH. Aus einem Waldgebiet der Gemarkung Dippach wurde in den vergangenen Wochen eine Funkwildkamera im Wert von ca. 400 Euro gestohlen. Die braune Kamera der Marke ScoutGuard SG550, war mit einem Zahlenschloss gesichert und hing an einem Baum. Hinweise zum Verbleib der Kamera erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Verkehrsunfallfluchten

Blauer Pkw gesucht

MEMMELSDORF. Im Vorbeifahren streifte am Donnerstag, kurz vor 15 Uhr, ein Autofahrer den Außenspiegel eines geparkten Renault in der Hauptstraße und fuhr weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden von etwa 50 Euro zu kümmern. Nach Zeugenaussagen soll es sich um einen blauen Wagen gehandelt haben, dessen Außenspiegel, aufgrund der Unfallspuren, ebenfalls beschädigt sein muss.

Sonstiges

Alkoholisiert und ohne Führerschein

GUNDELSHEIM. Bei einer Verkehrskontrolle in der Hallstadter Straße am Donnerstagnachmittag fiel bei einem 66-jährigen Autofahrer starker Alkoholgeruch auf. Ein Alkoholtest erbrachte das stolze Ergebnis von knapp 1,30 Promille. Eine Blutentnahme war fällig. Außerdem war der Alkoholsünder schon mehrere Jahre nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

PKW Totalschaden – Fahrerin leicht verletzt

Pilgerndorf. Auf der B 22 nahe Pilgerndorf kam gestern Morgen eine 41jährige Hollfelderin mit ihrem Pkw in einer Rechtskurve wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Wasserrinne im Straßengraben. Sie wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Ihr total beschädigter Pkw musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 3000 Euro.

Gegen Schulbus geprallt

Neubau. Bei Neubau prallte gestern Nachmittag ein 44jähriger Warmensteinacher mit seinem Pkw gegen einen entgegenkommenden Schulbus, der mit 16 Schülern besetzt war. Der Pkw-Fahrer war auf der schneebedeckten Fahrbahn zu schnell unterwegs und war ins Schleudern geraten. Er selbst und die Insassen des Busses wurden nicht verletzt. Die Schüler konnten mit einem Ersatzbus weiterfahren. Der Schaden beträgt ca. 3000 Euro.

Zu viel Schwung geholt

Untersteinach. Ein 22jähriger Hofer blieb gestern Nachmittag an einer Steigung mit seinem Pkw wegen Schneeglätte liegen. Er ließ dann den Pkw zurückrollen, um Schwung zu holen. Dieser war aber zu groß. Beim Erkennen eines entgegenkommenden Pkw bremste er ab, kam ins Rutschen und prallte gegen den Pkw einer 59jährigen Warmensteinacherin. Es wurde niemand verletzt. Der Schaden beträgt ca. 3600 Euro.

Endstation Straßengraben

Bindlach. Auf der Fahr von Cottenbach nach Theta kam gestern Nachmittag ein 28jähriger Bindlacher mit seinem Pkw auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen und nach links von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben stieß der Pkw gegen die Böschung und wurde erheblich beschädigt. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Der Schaden beträgt ca. 5000 Euro.

Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr

Weidenberg. Beim Erkennen eines entgegenkommenden Winterdienstfahrzeuges lenkte gestern Nachmittag ein 65jähriger Bayreuther seinen Pkw zu weit nach rechts, kam aufs Bankett und schleuderte anschließend in den entgegenkommenden Pkw eines 50jährigen aus Weiden, der hinter dem Schneepflug gefahren war. Es wurde niemand verletzt. Der Schaden beträgt ca. 9000 Euro.

Endstation Schutzplanke

Weidenberg. Beim Abfahren von der Staatstraße auf die Glasstraße war gestern 46jährige Weidenbergerin mit ihrem Pkw zu schnell unterwegs. Sie kam ins Schleudern und krachte in die Schutzplanke. Der Sachschaden beträgt ca. 4000 Euro. Verletzt wurde sie nicht.

Bei Unfall leicht verletzt

Dressendorf. Gegen eine sog. Gabionenwand prallte gegen Abend ein 74jähriger Bayreuther mit seinem Pkw auf der Fahrt von Allersdorf in Richtung Dressendorf. Er war zu schnell auf der winterglatten Fahrbahn gefahren. Der Schaden an seinem Pkw beträgt ca. 4000 Euro. Er selbst musste mit dem BRK ins Krankenhaus gebracht werden.