Bay­reuth: Ein­heit­li­cher Anmel­de­ter­min für das Kin­der­gar­ten­jahr 2012/2013 am 14. Febru­ar

Der Anmel­de­ter­min für das kom­men­de Betreu­ungs­jahr, das im Sep­tem­ber beginnt, fin­det für alle Bay­reu­ther Kin­der­gär­ten, Schü­ler­hor­te und Krip­pen wie­der an einem ein­heit­li­chen Ter­min statt – und zwar am Diens­tag, 14. Febru­ar, von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Zu die­sem Ter­min muss eine per­sön­li­che Anmel­dung durch die Eltern für alle Kin­der mit Wohn­sitz in der Stadt Bay­reuth erfol­gen, wenn ein Betreu­ungs­be­darf ab Sep­tem­ber die­ses Jah­res besteht. Dabei steht jedem Bay­reu­ther Kin­der­gar­ten­kind ab einem Alter von drei Jah­ren ein Betreu­ungs­platz zur Ver­fü­gung.

Am Tag der Anmel­dung haben die Eltern die Mög­lich­keit, die Ein­rich­tun­gen ohne vor­he­ri­ge Ter­min­ab­spra­che zu besich­ti­gen. Die Lei­te­rin­nen und deren Teams sind auf den Besuch der Eltern und deren Fra­gen vor­be­rei­tet. Alle Anmel­dun­gen, die zum Anmel­de­ter­min bei den Kin­der­ta­ges­stät­ten ein­ge­hen, wer­den unab­hän­gig von der Rei­hen­fol­ge gleich­wer­tig behan­delt. Das Stadt­ju­gend­amt weist dar­auf hin, dass Kin­der, die bereits eine Ein­rich­tung besu­chen, beim Über­schrei­ten der Alters­gren­ze erneut ange­mel­det wer­den müs­sen. Sinn­voll ist es dabei, die Kin­der wie­der in der bereits besuch­ten Ein­rich­tung anzu­mel­den. Die Eltern wer­den Anfang März über die Ver­ga­be der Plät­ze in den Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen infor­miert.

Bay­reuth unter­hält mit ins­ge­samt 14 Trä­gern und 45 Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen, die zusam­men rund 2 400 Plät­ze bereit­hal­ten, ein dif­fe­ren­zier­tes und qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ges Ange­bot in die­sem Bereich. Vie­le Ein­rich­tun­gen arbei­ten bereits seit meh­re­ren Jah­ren nach dem Kin­der­haus­prin­zip. Das bedeu­tet, dass Kin­der aus ver­schie­de­nen Alters­grup­pen auf­ge­nom­men und gemischt betreut wer­den.

Aus­ge­wei­tet wird in die­sem Jahr die soge­nann­te Rand­zei­ten­be­treu­ung. Dabei wird vor allem für Allein­er­zie­hen­de, die abends län­ger arbei­ten müs­sen, neben dem Kin­der­haus St. Vin­zenz in der Max­stra­ße jetzt auch in der Städ­ti­schen Kin­der­ta­ges­stät­te in der Gra­ser­stra­ße eine Betreu­ung bis 20 Uhr ange­bo­ten. Die Betreu­ung die­ser Kin­der über­neh­men qua­li­fi­zier­te Tages­müt­ter. Kin­der, die die­sen Ser­vice in Anspruch neh­men müs­sen, soll­ten auch gleich in die­sen bei­den Ein­rich­tun­gen ange­mel­det wer­den.

Infos zu den Kin­der­gär­ten in Bay­reuth gibt es auch im Inter­net unter www​.fami​lie​.bay​reuth​.de oder www​.kita​-bay​ern​.de sowie tele­fo­nisch unter (09 21) 25 16 47.