Gud­run Bren­del-Fischer ruft Gar­ten­bau­ver­ei­ne zur Teil­nah­me am Wett­be­werb Deut­scher Natur­schutz­preis 2012 auf

Auch die­ses Jahr fin­det wie­der der Ideen­wett­be­werb um den Deut­schen Natur­schutz­preis statt. Dies teilt die ober­frän­ki­sche Bezirks­vor­sit­zen­de für Gar­ten­bau und Lan­des­pfle­ge Gud­run Bren­del-Fischer mit. Das The­ma 2012: „Stadt braucht Natur – gemein­sam für Viel­falt, Natur­er­fah­rung und Lebens­qua­li­tät“. Das Bun­des­amt für Natur­schutz und der Out­door-Aus­rü­ster Jack Wolfs­kin loben erneut 250.000 Euro für die Umset­zung ori­gi­nel­ler Pro­jekt­ideen zu Natur­er­leb­nis, Natur­bil­dung und Natur­schutz aus.

„Beson­ders Obst- und Gar­ten­bau­ver­ei­ne lei­sten zu die­sem The­ma einen wert­vol­len Bei­trag“, betont Gud­run Bren­del-Fischer und ruft des­halb die Gar­ten­bau­ver­ei­ne aus­drück­lich dazu auf sich am Wett­be­werb zu betei­li­gen. Der Deut­sche Natur­schutz­preis wird in den drei Kate­go­rien För­der­preis, Bür­ger­preis und Ehren­preis aus­ge­lobt.

Bewer­ben kön­nen sich alle ehren­amt­lich im Natur­schutz oder in der Natur­bil­dung enga­gier­ten Ein­zel­per­so­nen, nicht­staat­li­che und gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­tio­nen sowie Schu­len, Kin­der­gär­ten, Bil­dungs­ein­rich­tun­gen und Jugend­or­ga­ni­sa­tio­nen. Es win­ken attrak­ti­ve Prä­mi­en. Der Wett­be­werb star­tet am 1. Febru­ar 2012.

Bewer­bungs­schluss für den För­der­preis ist der 9. April 2012, für den Bür­ger­preis der 3. August 2012. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter http://​www​.deut​scher​-natur​schutz​preis​.de.