Ein­bruch beim Juwe­lier in Forchheim

Rund 100 hoch­wer­ti­ge Arm­band­uh­ren erbeu­te­te am Diens­tag­abend ein bis­lang unbe­kann­ter Ein­bre­cher aus dem Laden eines Juwe­liers in der Forch­hei­mer Haupt­stra­ße. Der Unbe­kann­te hebel­te gegen 19.40 Uhr zunächst die Schau­fen­ster­tü­re auf und gelang­te so in das Juwe­lier­ge­schäft. Anschlie­ßend knack­te er eine Vitri­ne im Ver­kaufs­raum und stahl dar­aus die Mar­ken­uh­ren im Wert von meh­re­ren tau­send Euro. Eine auf­merk­sa­me Pas­san­tin sah den Ein­bre­cher noch zu Fuß in Rich­tung Vogel­gäss­chen flüch­ten, bevor er uner­kannt entkam.

Der Mann wird fol­gen­der­ma­ßen beschrieben:

  • geschätz­te 35 Jah­re alt
  • rund 180 Zen­ti­me­ter groß
  • schlan­ke Figur
  • beklei­det mit einer dun­kel­blau­en Jeans sowie einer schwar­zen Win­ter­jacke, Müt­ze und Handschuhen

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Hin­wei­se unter Tel.-Nr. 0951/9129–491.

Schreibe einen Kommentar