Demo­kra­tie­fo­rum Grä­fen­berg: Got­tes­staat und Par­la­ment – Sind Islam und Demo­kra­tie mit­ein­an­der ver­ein­bar?

Vor­trag und Dis­kus­si­on mit Nev­fel Cum­art am Frei­tag, 10. Febru­ar 2012 um 19.30 Uhr im Histo­ri­schen Rat­haus Grä­fen­berg, Markt­platz

In der Bun­des­re­pu­blik leben heu­te rund vier Mil­lio­nen Mus­li­me unter­schied­li­cher Her­kunft. Was aber wis­sen wir vom Islam wirk­lich? Nicht zuletzt die jüng­sten Ereig­nis­se in der ara­bi­schen Welt und die Aus­ein­an­der­set­zun­gen im Nahen Osten wer­fen vie­le Fra­gen auf. Nev­fel Cum­art, Islam­wis­sen­schaft­ler und Tur­ko­lo­ge, Schrift­stel­ler, Refe­rent, Über­set­zer und Jour­na­list aus Ste­gau­rach bei Bam­berg wur­de mit meh­re­ren Lite­ra­tur­prei­sen aus­ge­zeich­net. Durch sein wohl­tu­end sach­li­ches und locke­res Auf­tre­ten ver­steht er es immer wie­der, die Her­zen des jewei­li­gen Publi­kums zu erobern, Vor­ur­tei­le und Kli­schees abzu­bau­en und einen dif­fe­ren­zier­te­ren Blick auf die isla­mi­sche Welt zu ermög­li­chen.

Herr Cum­art wird in sei­nem Vor­trag die Ver­ein­bar­keit von Islam und Demo­kra­tie beleuch­ten und anschlie­ßend für Dis­kus­si­ons­bei­trä­ge zur Ver­fü­gung ste­hen. Es erscheint uns gebo­ten mit vor­herr­schen­den Vor­ur­tei­len zu bre­chen, wofür wir uns ein­ge­hend mit den wis­sen­schaft­li­chen Fak­ten aus­ein­an­der­set­zen wol­len. Hier­bei steht sowohl die aktu­el­le Ent­wick­lung in der ara­bi­schen Welt im Fokus, als auch die Situa­ti­on in Deutsch­land. Denn über kaum ein ande­res The­ma wur­de in den letz­ten Jah­ren so kon­tro­vers und oft­mals pole­misch dis­ku­tiert, wie über die Rol­le mus­li­mi­scher Mit­bür­ge­rIn­nen in unse­rer Gesell­schaft.

Das Bür­ger­fo­rum Grä­fen­berg freut sich auf einen span­nen­den Abend mit reger Teil­nah­me.