Ver­bund­wei­te Ver­kehrs­er­he­bung 2012: Der VGN befragt sei­ne Fahrgäste

In allen Ver­kehrs­mit­teln und Lini­en des VGN sind ab Sams­tag, 11. Febru­ar 2012 wie­der Inter­view­er unter­wegs. Sie füh­ren im gesam­ten Ver­bund­ge­biet Fahr­gast­be­fra­gun­gen sowie Zäh­lun­gen durch und erkun­di­gen sich dabei nach dem ver­wen­de­ten Fahr­aus­weis, den benutz­ten Lini­en und Hal­te­stel­len für den Ein‑, Aus- und Umstieg sowie nach dem Fahrt­zweck. Die Befra­gun­gen fin­den größ­ten­teils im Fahr­zeug statt, an stark fre­quen­tier­ten U‑Bahnhöfen auch am Bahn­steig. Die Inter­view­er tra­gen einen Aus­weis sowie ein mobi­les Daten­er­fas­sungs­ge­rät und bit­ten die Fahr­gä­ste auch ihre Fahr­kar­te vor­zu­zei­gen. Dies dient der ein­deu­ti­gen Erfas­sung des ver­wen­de­ten Tickets.

Wert­vol­le Erkenntnisse

600.000 Fahr­gä­ste will der VGN im Rah­men der Erhe­bung befra­gen. Damit wer­den wert­vol­le Erkennt­nis­se über die Nut­zung mehr als 660 Bus- und Bahn­li­ni­en gewon­nen. Sie die­nen als Grund­la­ge für die Opti­mie­rung des Ver­kehrs­net­zes und des Fahr­ten­an­ge­bots. Das Daten­ma­te­ri­al ist zudem Basis für die Ver­tei­lung der Fahr­geld­ein­nah­men auf die mehr als 100 Ver­kehrs­un­ter­neh­men im VGN, die gemein­sam die Ver­kehrs­lei­stung erbrin­gen. Die letz­te ver­bund­wei­te Erhe­bung fand im Jahr 2008 statt. Seit­her ist das Ver­bund­ge­biet um die Regio­nen Bay­reuth, Bam­berg und Haß­ber­ge mit rund 100 neu­en VGN-Lini­en gewachsen.

Durch­ge­führt wird die Ver­kehrs­er­he­bung in vier Inter­val­len. Die erste Erhe­bungs­pe­ri­ode beginnt am Sams­tag 11. Febru­ar und endet am 30. März. Die wei­te­ren fol­gen vom 16. April bis 25. Mai, 1. August bis 9. Sep­tem­ber sowie vom 11. Okto­ber bis 29. Novem­ber 2012. Der VGN bit­tet sei­ne Fahr­gä­ste, die Inter­view­er bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar