Kon­zert der Kreis­musik­schu­le Bam­berg: Ein Muss für jeden Blechbläser

14 Posau­ni­sten geben am Mitt­woch, 8. Febru­ar 2012, um 19:00 Uhr im Bür­ger­saal in Ste­gau­rach eine Dar­bie­tung der beson­de­ren Art. Die Ver­an­stal­tung ist Teil einer Rei­he von Kon­zer­ten mit ehe­ma­li­gen Schü­lern der Kreis­musik­schu­le, die auf dem Weg zum Pro­fi­mu­si­ker sind. Die­se Platt­form bie­tet sowohl den Akteu­ren die Mög­lich­keit ihr Kön­nen und ihre Rou­ti­ne zu trai­nie­ren, als auch allen Blech­blä­sern Sta­tio­nen eines pro­fes­sio­nel­len Stu­di­ums auf­zu­zei­gen. In die­sem Sin­ne ist das Kon­zert ein Muss für jeden Blech­blä­ser und ein Genuss für jeden Musikliebhaber.

Unter der Lei­tung von Prof. Andre­as Kraft stellt die groß besetz­te Posau­nen­klas­se der Hoch­schu­le für Musik Würz­burg die Viel­falt ihres Instru­ments im Ensem­ble und im soli­sti­schen Spiel vor. Von der Renais­sance bis zum Jazz, vom zar­ten Pia­no bis zum voll­tö­nen­den For­tis­si­mo erklingt alles, was die Posau­ne in der Band­brei­te ihrer Mög­lich­kei­ten aus­zeich­net. So wer­den Wer­ke von Gio­van­ni Gabrie­li und Gustav Holst aber auch moder­ne­ren Kom­po­ni­sten wie Dani­el Schny­der, Derek Bour­geois und David Uber zu hören sein.

Pro­fes­sor Andre­as Kraft hat es sich mit sei­nen Mit­ar­bei­tern Nor­bert Daum und Lothar Schmitt zum Ziel gesetzt, aus den Mit­glie­dern der Posau­nen­klas­se, die unter­schied­li­chen Seme­ster- und damit Lei­stungs­stu­fen ange­hö­ren, ein homo­ge­nes Ensem­ble mit ver­schie­de­nen Spiel­be­set­zun­gen zu formen.

Im Gegen­satz zur Histo­rie garan­tiert das niveau­vol­le Spiel den Erhalt der Mau­ern des Bür­ger­saals, sowie viel Spaß beim Zuhö­ren- und sehen. Der Ein­tritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar