Bro­se Bas­kets – Noch ein Sieg bis zum TOP FOUR

Die Bro­se Bas­kets wol­len am 24./25. März in Bonn zum drit­ten Mal in Fol­ge den Pokal gewin­nen. Doch vor dem ersten Spiel im Bon­ner Tele­kom Dome müs­sen die Bro­se Bas­kets bereits an die­sem Mitt­woch (8.2., 19:30 Uhr) die hohe Hür­de Art­land Dra­gons über­win­den. Zwar haben die Bro­se Bas­kets vom ehe­ma­li­gen Natio­nal­spie­ler Pas­cal Rol­ler ein Heim­spiel zuge­lost bekom­men, müs­sen die­ses aber wegen der gleich­zei­tig in Bam­berg statt­fin­den­den Davis Cup-Begeg­nung zwi­schen Deutsch­land und Argen­ti­ni­en in der Ober­fran­ken­hal­le in Bay­reuth aus­tra­gen. Einer Ter­min­ver­schie­bung stimm­ten die Dra­gons nicht zu.

Bro­se Bas­kets Head Coach Chris Fle­ming macht sei­nem ehe­ma­li­gen Team des­halb kei­nen Vor­wurf: „Natür­lich stimm­te Art­land nicht zu. Sie haben sie­ben­mal in Fol­ge hier in der Ste­chert Are­na ver­lo­ren.“ Aller­dings fügt er hin­zu: „Das ist eine Situa­ti­on, wo ich von der Liga erwar­ten wür­de, dass sie das anders regeln.“ Für alle wäre es gut, wenn es einen neu­en Pokal­sie­ger gäbe, so Fle­ming, außer für die Bro­se Bas­kets. „Die Umstän­de zwin­gen uns in Bay­reuth zu spie­len. Wenn es Bay­reuth sein muss, spie­len wir in Bay­reuth.“ Fle­ming zählt dabei in der Wag­ner­stadt wie­der auf die Unter­stüt­zung der Freaks: „In mei­nen drei­ein­halb Jah­ren in Bam­berg haben die Zuschau­er immer erkannt, wann ihre Unter­stüt­zung wich­tig war und waren da. Das erwar­te ich auch am Mittwoch.“

Auch mit den eige­nen Zuschau­ern im Rücken war­tet auf die Bro­se Bas­kets mit dem Do-or-die-Spiel gegen den tief­be­setz­ten Tabel­len­drit­ten aus Qua­ken­brück eine ungleich schwe­re­re Auf­ga­be als der locke­re 97:66-Aufgalopp gegen die Tele­kom Bas­kets Bonn am Sonn­tag. Ange­führt vom nur 170 Zen­ti­me­ter gro­ßen „Zau­berzwerg“ David Holston, sind die Dra­gons in die­ser Spiel­zeit ein hei­ßer Titel­an­wär­ter. Assi­stant Coach Arne Wolt­mann; „Es ist mit Sicher­heit eines der offen­siv­stärk­sten Teams der Liga, das einen sehr, sehr tie­fen Kader hat. Die Dra­gons haben vie­le Leu­te, die punk­ten kön­nen, und mit Holston sicher­lich einer der über­ra­gen­den Offen­siv­spie­ler der Liga. Wir wis­sen, was uns erwar­tet.“ Die Zah­len spre­chen für sich: Über 88 Punk­te machen die Dra­gons im Schnitt pro Spiel, mehr als jedes ande­re Team der Liga. Auch an den 18,3 Vor­la­gen und den 36,9 gesi­cher­ten Rebounds im Schnitt pro Spiel kommt kei­ne Mann­schaft der Beko BBL vorbei.

Die Bro­se Bas­kets wer­den, wie bei einem Aus­wärts­spiel üblich, bereits am Diens­tag nach Bay­reuth rei­sen und dort zwei­mal in der Ober­fran­ken­hal­le trai­nie­ren. Radio Bam­berg über­trägt das Spiel live. Net­ra­dio auf radio​-bam​berg​.de. Tickets und Infor­ma­tio­nen zu den Spie­len des Deut­schen Mei­sters und Pokal­sie­gers sind erhält­lich auf bro​se​bas​kets​.de. Ticket­hot­line: 0951 – 2 38 37.

Schreibe einen Kommentar