Vor­trag zum „Jakobs­weg“ in Bayreuth

Der Jakobs­weg ist der belieb­te­ste und meist began­ge­ne euro­päi­sche Pil­ger­weg. Schon im Mit­tel­al­ter war Sant­ia­go de Com­po­stel­la ein Ziel, das vie­le Pil­ger aus allen Tei­len des Kon­ti­nents auf­such­ten. So lei­ste­te der Cami­no de Sant­ia­go einen wich­ti­gen Bei­trag zur Völ­ker­ver­stän­di­gung in Euro­pa. Die Volks­hoch­schu­le Bay­reuth ver­an­stal­tet einen Vor­trag mit dem Titel „Der Jakobs­weg – eine euro­päi­sche Erfolgs­ge­schich­te“ am Mitt­woch, 8. Febru­ar, um 20 Uhr.

Im Histo­ri­schen Sit­zungs­saal des Kunst­mu­se­ums refe­riert Ste­fan Küst. Mit vie­len Bil­dern bie­tet er Ein­blicke in die Geschich­te, Bedeu­tung, Kul­tur und Archi­tek­tur, sowie in das Wege­netz und in Bräu­che rund um den Jakobs­weg. Außer­dem gibt es prak­ti­sche Tipps für alle, die den Weg als Gan­zes oder in Tei­len selbst ein­mal gehen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.