Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 04.02.2012

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Gefei­ert – Unfall

Grä­fen­berg. Am Sams­tag­mor­gen um 05.30 Uhr befuhr ein 26jähriger Mann die Kreis­stra­ße von Lil­ling nach Grä­fen­berg. In einer Links­kur­ve, nahe der Ein­mün­dung zur Bun­des­stra­ße 2, kam der Alfa Romeo-Fah­rer nach rechts in den Sei­ten­strei­fen, prall­te gegen einen Was­ser­durch­lass, beschä­dig­te einen Leit­pfo­sten und streif­te im Anschluss noch einen Baum. Bei dem Unfall wur­de der jun­ge Mann leicht ver­letzt. Am Pkw ent­stand Total­scha­den von ca. 2.000 Euro. Die ein­tref­fen­den Poli­zei­be­am­ten stell­ten recht schnell fest, war­um es zum Unfall kam – Alko­hol. Die „Fah­ne“ sprach für sich. Ein Alco-Test beim Fah­rer, der am Vor­abend beim Spiel des 1. FCN war und anschlie­ßend offen­bar fei­er­te, ergab einen Wert von 1,38 Pro­mil­le, was eine Blut­ent­nah­me und die Sicher­stel­lung des Füh­rer­scheins zur Fol­ge hatte

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stahls­de­lik­te

FORCH­HEIM. Am Frei­tag wur­de in einem Ein­kaufs­markt in der Bay­reu­ther Stra­ße eine 33-jäh­ri­ge Frau von einem Laden­de­tek­tiv dabei beob­ach­tet als die­se 2 Sei­ten aus einer Zeit­schrift her­aus riss und die­se ein­steck­te. Die Zei­tung leg­te sie in das Regal zurück. Die Frau ver­lies anschlie­ßend den Markt ohne die Zei­tung zu bezah­len. Eine Anzei­ge wegen Dieb­stahl ist die Folge.

Son­sti­ges

FORCH­HEIM. Bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le in der Hain­stra­ße wur­de am Sams­tag gegen 0 Uhr bei einer 52-jäh­ri­gen Renault Fah­re­rin Alko­hol­ge­ruch wahr­ge­nom­men. Ein anschlie­ßen­der Alko­hol­test ergab einen Wert von 0,66 Pro­mil­le. Die Frau muss sich nun wegen einer Ord­nungs­wid­rig­keit nach dem Stra­ßen­ver­kehrs­ge­setz verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Bam­berg. Am Frei­tag­mit­tag ent­wen­de­te eine 58-jäh­ri­ge Frau einen Ton­krug im Wert von ca. 50 Euro, wel­cher sich auf einem Aus­stel­lungs­tisch vor einer am Jakobs­berg befind­li­chen Töp­fe­rei befand. Die Frau stieg in ihr Auto, konn­te jedoch von der Eigen­tü­me­rin und einem vor­bei­lau­fen­den Pas­san­ten bis zum Ein­tref­fen der Poli­zei am Weg­fah­ren gehin­dert wer­den. Bei dem Geran­gel ver­letz­te sich die Eigen­tü­me­rin leicht an der rech­ten Hand. Die Staats­an­walt­schaft ord­ne­te bei der 58-Jäh­ri­gen eine Woh­nungs­durch­su­chung an, da die Beam­ten im Hand­schuh­fach des Pkw ein zwei­tes ent­wen­de­tes Aus­stel­lungs­stück aus der Töp­fe­rei fan­den. In der Woh­nung konn­te wei­te­res Die­bes­gut in Form von Ton­krü­gen und Ton­scha­len sicher­ge­stellt wer­den. Der Wert die­ser auf­ge­fun­de­nen Ware betrug 136 Euro.

Bam­berg. Eine 32-jäh­ri­ge Frau wur­de am Frei­tag­mor­gen in einem Ein­kaufs­markt in der Fleisch­stra­ße dabei beob­ach­tet, wie sie fünf Packun­gen Tabak in ihre Jacken­ta­sche steck­te, und den Markt ver­las­sen woll­te, ohne die Ware im Wert von 22.50 Euro zu bezah­len. Eine Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahl ist die Folge.

Unfall­fluch­ten

Bam­berg. Am Frei­tag zwi­schen 13.30 Uhr und 15.00 Uhr wur­de von einem in der Nürn­ber­ger Stra­ße abge­stell­ten blau­en Opel Cor­sa der lin­ke Außen­spie­gel von einem unbe­kann­ten Fahr­zeug­füh­rer ver­mut­lich beim Vor­bei­fah­ren tou­chiert und ein Sach­scha­den von 150 Euro verursacht.

Bam­berg. In der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag beschä­dig­te ein unbe­kann­ter Pkw in der Fried­rich-Ebert-Stra­ße beim Rück­wärts­fah­ren die vor­de­re Stoß­stan­ge eines dort gepark­ten blau­en Ford Fie­sta und hin­ter­ließ einen Sach­scha­den von 500 Euro.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Bam­berg. Ein roter VW Golf woll­te am Frei­tag gegen 13.15 Uhr im Bereich der Lug­bank wen­den, als es zu einem Streif­vor­gang mit einem vor­bei­fah­ren­den, in die Lug­bank abbie­gen­den Wohn­mo­bil kam. Hier­bei ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 2000 Euro. Da bei­de Fahr­zeug­füh­rer wider­sprüch­li­che Anga­ben mach­ten, sucht die Poli­zei Zeu­gen zum Unfallhergang

Bam­berg. Leich­te Ver­let­zun­gen zog sich ein 31-jäh­ri­ger Rol­ler­fah­rer zu, der die Inne­re Löwen­stra­ße von der Hornthal­stra­ße aus gera­de­aus über­que­ren woll­te und von einer ent­ge­gen­kom­men­den 46-jäh­ri­gen Auto­fah­re­rin beim Links­ab­bie­gen über­se­hen wur­de. Der Zwei­rad­fah­rer stürz­te zu Boden und zog sich eine Prel­lung am rech­ten Knie zu. An den Fahr­zeu­gen ent­stand ein gerin­ger Sach­scha­den in Höhe von jeweils ca. 100 Euro.

Bam­berg. Ein 36-jäh­ri­ger Audi­fah­rer befuhr am Sams­tag, gegen 03.20 Uhr die B 26 von Bisch­berg kom­mend in Rich­tung Zubrin­ger Hafen­stra­ße. Beim Rechts­ab­bie­gen ver­lor er die Ori­en­tie­rung und fuhr gera­de­aus über eine Grün­flä­che auf das Gelän­de eines dort ansäs­si­gen Abschlepp­un­ter­neh­mens. Hier­bei durch­brach er einen Wild­schutz­zaun und den Umgren­zungs­zaun der Fir­ma auf einer Län­ge von ca. 8 m. Auf dem Fir­men­ge­län­de streif­te er noch einen dort abge­stell­ten Pkw und kam anschlie­ßend auf einem ca. 80 cm hohen Stein zum Ste­hen. Ein beim Fah­rer durch­ge­führ­ter Alko-Test ergab einen Wert von 1,74 Pro­mil­le. Eine Blut­ent­nah­me und die Sicher­stel­lung sei­nes Füh­rer­schei­nes waren die Fol­ge . Der Gesamt­scha­den wird mit 18000 Euro angegeben.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen

Tür­schloss verklebt

SCHÖN­BRUNN. Das Schloss der Ein­gangs­tü­re an einem Anwe­sen in der Pfarr­gas­se ver­kleb­te ein Unbe­kann­ter am Frei­tag, zwi­schen 6 und 14 Uhr, so dass sich die Türe nicht mehr öff­nen ließ.

Wer hat zur Tat­zeit ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht? Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Tros­dorf. Nach einem Dis­co­be­such muss­te eine Auto­be­sit­zer fest­stel­len, dass sein auf dem Park­platz abge­stell­ter Pkw beschä­digt wor­den war. Ein bis­lang Unbe­kann­ter hat­te den Sei­ten­spie­gel des Fiat abge­tre­ten. Als Tat­zeit kommt der Zeit­raum von Frei­tag, 22.45 Uhr bis Sams­tag, 04.30 Uhr in Fra­ge. Der Scha­den beläuft sich auf ca. 80 €.

Dieb­stäh­le

Holz­dieb unterwegs

GREI­FEN­STEIN. Eschen­holz im Wert von ca. 30 Euro ließ ein unbe­kann­ter Dieb zwi­schen 15. Janu­ar und 2. Febru­ar im Wald­stück „Ver­wal­ter­knock“ mitgehen.

Wer hat ver­däch­ti­ge Per­so­nen beim Abtrans­port des Hol­zes beob­ach­tet? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Brei­ten­güß­bach. Einem Lkw-Fah­rer wur­de vom Don­ners­tag auf Frei­tag im Gewer­be­park der Ersatz­rei­fen geklaut. Der Rei­fen im Wert von 1200 € war mit einem Schloss gesi­chert, das der unbe­kann­te Täter aufzwickte.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Auto über­schla­gen

MER­KEN­DORF. Eine leicht ver­letz­te Per­son sowie Total­scha­den in Höhe von ca. 18.000 Euro sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls, der sich am Frei­tag­nach­mit­tag ereignete.

Auf der Strecke von Lau­bend in Rich­tung Mer­ken­dorf kam eine 46-jäh­ri­ge Tigu­an-Fah­re­rin im Bereich einer Rechts­kur­ve nach links von der Fahr­bahn ab, über­fuhr einen Leit­pfo­sten und stieß anschlie­ßend gegen einen Was­ser­durch­lass. Der Pkw über­schlug sich und blieb total beschä­digt im Stra­ßen­gra­ben lie­gen; er muss­te abge­schleppt werden.

STOP-Schild miss­ach­tet

PÖDEL­DORF. Unter Miss­ach­tung des Stop-Schil­des bog am Frei­tag­mit­tag ein 79-jäh­ri­ger Auto­fah­rer an der Ein­mün­dung zur Hollfel­der Stra­ße nach rechts ab. Dabei über­sah er den vor­fahrts­be­rech­tig­ten Pkw einer 23-Jäh­ri­gen und prall­te mit dem VW Golf zusam­men. Glück­li­cher­wei­se wur­de beim Zusam­men­stoß nie­mand ver­letzt. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt.

Hall­stadt. Sach­scha­den in Höhe von ca. 1750 € ent­stand bei einem Unfall am Frei­tag um 13.30 Uhr auf der B4. Ein 45Jähriger VW-Fah­rer hat­te die Vor­fahrt miss­ach­tet und war mit einer 55-jäh­ri­gen Fah­re­rin, eben­falls VW, zusam­men­ge­sto­ßen. Bei­de blie­ben unverletzt.

Rot­licht missachtet

HALL­STADT. Mit leich­ten Ver­let­zun­gen muss­te am Frei­tag­mor­gen eine Rad­fah­re­rin durch den Ret­tungs­dienst ins Kli­ni­kum ein­ge­lie­fert wer­den. Nach­dem die 49-Jäh­ri­ge das Rot­licht einer Fuß­gän­ger­am­pel miss­ach­tet hat­te, fuhr sie einem Pkw, der bei Grün von der See­bach­stra­ße in die Lands­knecht­stra­ße abbog, in die rech­te Fahr­zeug­sei­te und stürz­te. Am Auto ent­stand Blech­scha­den von ca. 4.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.