Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 04.02.2012

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Gefeiert – Unfall

Gräfenberg. Am Samstagmorgen um 05.30 Uhr befuhr ein 26jähriger Mann die Kreisstraße von Lilling nach Gräfenberg. In einer Linkskurve, nahe der Einmündung zur Bundesstraße 2, kam der Alfa Romeo-Fahrer nach rechts in den Seitenstreifen, prallte gegen einen Wasserdurchlass, beschädigte einen Leitpfosten und streifte im Anschluss noch einen Baum. Bei dem Unfall wurde der junge Mann leicht verletzt. Am Pkw entstand Totalschaden von ca. 2.000 Euro. Die eintreffenden Polizeibeamten stellten recht schnell fest, warum es zum Unfall kam – Alkohol. Die „Fahne“ sprach für sich. Ein Alco-Test beim Fahrer, der am Vorabend beim Spiel des 1. FCN war und anschließend offenbar feierte, ergab einen Wert von 1,38 Promille, was eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstahlsdelikte

FORCHHEIM. Am Freitag wurde in einem Einkaufsmarkt in der Bayreuther Straße eine 33-jährige Frau von einem Ladendetektiv dabei beobachtet als diese 2 Seiten aus einer Zeitschrift heraus riss und diese einsteckte. Die Zeitung legte sie in das Regal zurück. Die Frau verlies anschließend den Markt ohne die Zeitung zu bezahlen. Eine Anzeige wegen Diebstahl ist die Folge.

Sonstiges

FORCHHEIM. Bei einer Verkehrskontrolle in der Hainstraße wurde am Samstag gegen 0 Uhr bei einer 52-jährigen Renault Fahrerin Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein anschließender Alkoholtest ergab einen Wert von 0,66 Promille. Die Frau muss sich nun wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz verantworten.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Bamberg. Am Freitagmittag entwendete eine 58-jährige Frau einen Tonkrug im Wert von ca. 50 Euro, welcher sich auf einem Ausstellungstisch vor einer am Jakobsberg befindlichen Töpferei befand. Die Frau stieg in ihr Auto, konnte jedoch von der Eigentümerin und einem vorbeilaufenden Passanten bis zum Eintreffen der Polizei am Wegfahren gehindert werden. Bei dem Gerangel verletzte sich die Eigentümerin leicht an der rechten Hand. Die Staatsanwaltschaft ordnete bei der 58-Jährigen eine Wohnungsdurchsuchung an, da die Beamten im Handschuhfach des Pkw ein zweites entwendetes Ausstellungsstück aus der Töpferei fanden. In der Wohnung konnte weiteres Diebesgut in Form von Tonkrügen und Tonschalen sichergestellt werden. Der Wert dieser aufgefundenen Ware betrug 136 Euro.

Bamberg. Eine 32-jährige Frau wurde am Freitagmorgen in einem Einkaufsmarkt in der Fleischstraße dabei beobachtet, wie sie fünf Packungen Tabak in ihre Jackentasche steckte, und den Markt verlassen wollte, ohne die Ware im Wert von 22.50 Euro zu bezahlen. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahl ist die Folge.

Unfallfluchten

Bamberg. Am Freitag zwischen 13.30 Uhr und 15.00 Uhr wurde von einem in der Nürnberger Straße abgestellten blauen Opel Corsa der linke Außenspiegel von einem unbekannten Fahrzeugführer vermutlich beim Vorbeifahren touchiert und ein Sachschaden von 150 Euro verursacht.

Bamberg. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschädigte ein unbekannter Pkw in der Friedrich-Ebert-Straße beim Rückwärtsfahren die vordere Stoßstange eines dort geparkten blauen Ford Fiesta und hinterließ einen Sachschaden von 500 Euro.

Verkehrsunfälle

Bamberg. Ein roter VW Golf wollte am Freitag gegen 13.15 Uhr im Bereich der Lugbank wenden, als es zu einem Streifvorgang mit einem vorbeifahrenden, in die Lugbank abbiegenden Wohnmobil kam. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. Da beide Fahrzeugführer widersprüchliche Angaben machten, sucht die Polizei Zeugen zum Unfallhergang

Bamberg. Leichte Verletzungen zog sich ein 31-jähriger Rollerfahrer zu, der die Innere Löwenstraße von der Hornthalstraße aus geradeaus überqueren wollte und von einer entgegenkommenden 46-jährigen Autofahrerin beim Linksabbiegen übersehen wurde. Der Zweiradfahrer stürzte zu Boden und zog sich eine Prellung am rechten Knie zu. An den Fahrzeugen entstand ein geringer Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 100 Euro.

Bamberg. Ein 36-jähriger Audifahrer befuhr am Samstag, gegen 03.20 Uhr die B 26 von Bischberg kommend in Richtung Zubringer Hafenstraße. Beim Rechtsabbiegen verlor er die Orientierung und fuhr geradeaus über eine Grünfläche auf das Gelände eines dort ansässigen Abschleppunternehmens. Hierbei durchbrach er einen Wildschutzzaun und den Umgrenzungszaun der Firma auf einer Länge von ca. 8 m. Auf dem Firmengelände streifte er noch einen dort abgestellten Pkw und kam anschließend auf einem ca. 80 cm hohen Stein zum Stehen. Ein beim Fahrer durchgeführter Alko-Test ergab einen Wert von 1,74 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines waren die Folge . Der Gesamtschaden wird mit 18000 Euro angegeben.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sachbeschädigungen

Türschloss verklebt

SCHÖNBRUNN. Das Schloss der Eingangstüre an einem Anwesen in der Pfarrgasse verklebte ein Unbekannter am Freitag, zwischen 6 und 14 Uhr, so dass sich die Türe nicht mehr öffnen ließ.

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Trosdorf. Nach einem Discobesuch musste eine Autobesitzer feststellen, dass sein auf dem Parkplatz abgestellter Pkw beschädigt worden war. Ein bislang Unbekannter hatte den Seitenspiegel des Fiat abgetreten. Als Tatzeit kommt der Zeitraum von Freitag, 22.45 Uhr bis Samstag, 04.30 Uhr in Frage. Der Schaden beläuft sich auf ca. 80 €.

Diebstähle

Holzdieb unterwegs

GREIFENSTEIN. Eschenholz im Wert von ca. 30 Euro ließ ein unbekannter Dieb zwischen 15. Januar und 2. Februar im Waldstück „Verwalterknock“ mitgehen.

Wer hat verdächtige Personen beim Abtransport des Holzes beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Breitengüßbach. Einem Lkw-Fahrer wurde vom Donnerstag auf Freitag im Gewerbepark der Ersatzreifen geklaut. Der Reifen im Wert von 1200 € war mit einem Schloss gesichert, das der unbekannte Täter aufzwickte.

Verkehrsunfälle

Auto überschlagen

MERKENDORF. Eine leicht verletzte Person sowie Totalschaden in Höhe von ca. 18.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag ereignete.

Auf der Strecke von Laubend in Richtung Merkendorf kam eine 46-jährige Tiguan-Fahrerin im Bereich einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und stieß anschließend gegen einen Wasserdurchlass. Der Pkw überschlug sich und blieb total beschädigt im Straßengraben liegen; er musste abgeschleppt werden.

STOP-Schild missachtet

PÖDELDORF. Unter Missachtung des Stop-Schildes bog am Freitagmittag ein 79-jähriger Autofahrer an der Einmündung zur Hollfelder Straße nach rechts ab. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw einer 23-Jährigen und prallte mit dem VW Golf zusammen. Glücklicherweise wurde beim Zusammenstoß niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt.

Hallstadt. Sachschaden in Höhe von ca. 1750 € entstand bei einem Unfall am Freitag um 13.30 Uhr auf der B4. Ein 45Jähriger VW-Fahrer hatte die Vorfahrt missachtet und war mit einer 55-jährigen Fahrerin, ebenfalls VW, zusammengestoßen. Beide blieben unverletzt.

Rotlicht missachtet

HALLSTADT. Mit leichten Verletzungen musste am Freitagmorgen eine Radfahrerin durch den Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden. Nachdem die 49-Jährige das Rotlicht einer Fußgängerampel missachtet hatte, fuhr sie einem Pkw, der bei Grün von der Seebachstraße in die Landsknechtstraße abbog, in die rechte Fahrzeugseite und stürzte. Am Auto entstand Blechschaden von ca. 4.000 Euro.