Vorsicht! Schreiben einer Treuhandgesellschaft entpuppt sich als Köder zur Kaffeefahrt

Dubiose Einladungen einer vermeintlichen Niedersächsischen Treuhandgesellschaft zu einer angeblichen Scheckübergabe gingen in den letzten Tagen bei mehreren Bürgern im Raum Kulmbach und Bamberg ein. Bei genauem Hinsehen entpuppte sich die suggerierte Veranstaltung jedoch als Köder zur Teilnahme an einer Verkaufsfahrt.

Mit dem Anschein eines offiziellen Schreibens der Niedersächsischen Treuhand versucht die ominöse Postfach-Firma möglichst viele Bürger zur Teilnahme an der angepriesenen Veranstaltung zu bewegen. Mittels eines persönlichen Treuhand-Verwalters wird den ahnungslosen Opfern vorgegaukelt, dass sie eine Vielzahl von nicht ausgezahlten Gewinnen verschiedener Firmen und Versandhäuser nicht erhalten oder genutzt hätten. Damit der Anspruch auf diese Gewinnversprechen nicht verfalle, werden die persönlich angeschriebenen Bürger nun zu einer Veranstaltung eingeladen, bei der ihnen ein Scheck über die volle Summe ausgestellt werden soll. Für die Fahrt zur Veranstaltung könnten kostenlos bereitgestellte Busse genutzt werden.

Das Versprechen von Geldgewinnen, Sachpreisen und Geschenken, die im Rahmen der Busfahrt übergeben werden sollen, sowie die Verwendung einer Postfachadresse als Absender, sind untrügliche Zeichen für eine unseriöse „Kaffeefahrt“, an deren Ende es die in Aussicht gestellten Gewinne niemals gibt, aber immer Abzocke erfolgt. Zur Scheckübergabe wird zwar eingeladen, eine tatsächliche Auszahlung wird aber nie genannt oder nur als Option in Aussicht gestellt. Das „günstige Angebot“ mit kostenloser Busreise, Essen, Kaffee, Kuchen, Unterhaltung und Geschenken ist nur auf den ersten Blick verlockend. In Wirklichkeit geht es nur ums Geschäft und Abzocke.

Die oberfränkische Polizei rät deshalb:

  • Leisten Sie der Einladung nicht Folge und schicken Sie auch keine Antwortkarten zurück!
  • Lassen Sie sich durch die Androhung vom Verfall des Gewinnes bei Nichtteilnahme an der Veranstaltung nicht unter Druck setzen!

Weitere Hinweise finden Sie auch im Internet unter folgenden Links:

http://www.polizei.bayern.de/schuetzenvorbeugen/kriminalitaet/alltag/index.html/695

http://www.e110.de/index.cfm?event=page.detail&cid=6&fkcid=6&id=144