vhs Bay­reuth: Start ins neue Seme­ster mit einem Rekordprogramm

Die Volks­hoch­schu­le Bay­reuth bie­tet im Früh­jahrs­se­me­ster so vie­le Kur­se an, wie nie zuvor

Die Volks­hoch­schu­le Bay­reuth star­tet ins Früh­jahrs­se­me­ster: Die neu­en Pro­gramm­hef­te sind ab Diens­tag, 7. Febru­ar, in bei­den Rat­häu­sern sowie bei rund 80 Geschäf­ten, Arzt­pra­xen und Aus­la­ge­stel­len erhält­lich. Ab 7. Febru­ar ist das neue vhs-Pro­gramm dann auch online auf der Home­page der Volks­hoch­schu­le unter www​.vhs​-bay​reuth​.de abruf­bar. Anmel­dun­gen sind ab die­sem Zeit­punkt eben­falls mög­lich. Der Start­schuss fürs neue Seme­ster fällt am 5. März.

461 Kur­se bie­tet das neue Seme­ster­pro­gramm an – soviel, wie noch nie zuvor in der Geschich­te der städ­ti­schen Bil­dungs­ein­rich­tung. „Für uns ein Beweis für die gute Ent­wick­lung der vhs – vor zwölf Jah­ren haben wir gera­de mal halb so vie­le Kur­se gehabt“, bilan­ziert vhs-Lei­te­rin Bea­trix von Guai­ta. Der Ansturm auf die Ein­rich­tung hat seit Umzug ins neue Domi­zil alle Erwar­tun­gen über­trof­fen. „Wir haben Zuwachs­ra­ten zwi­schen 30 und 50 Pro­zent – sowohl bei den Kur­sen als auch bei den Teil­neh­mern.“ Der star­ke Zuspruch, so die vhs-Lei­te­rin, sei kei­ne Ein­tags­flie­ge. „In Bay­reuth gibt es ein­fach sehr viel Nach­fra­ge nach den Ange­bo­ten der vhs und wir bekom­men auch immer mehr Bewer­bun­gen von Dozen­ten, die ger­ne für uns tätig sein wollen.

Was ist neu in die­sem Seme­ster? Durch die enge Zusam­men­ar­beit mit der Dia­ko­nie ist es den Pro­gramm­ver­ant­wort­li­chen gelun­gen, eine neue Rei­he unter dem Mot­to „Mit­ten im Leben“ für Men­schen mit Behin­de­rung auf­zu­le­gen. Da gibt es zum Bei­spiel einen EDV-Kurs, einen Zei­tungs­le­se-Kurs und einen Koch­kurs. Bei all die­sen Ange­bo­ten wird spe­zi­ell auf die Anfor­de­run­gen von Men­schen mit Behin­de­rung ein­ge­gan­gen. Unter­stützt wird das Pro­jekt, das in die­ser Form bis­lang nur von sehr weni­gen Volks­hoch­schu­len rea­li­siert wird, auch von der Spar­kas­se und dem Nord­baye­ri­schen Kurier.

Dar­über hin­aus greift die vhs im neu­en Seme­ster wie­der das The­ma „Ler­nen“ auf. Dabei geht es um Fra­gen zu Lern­stra­te­gien und um das The­ma „Prü­fungs­angst“. Neu ist auch, dass die Teil­neh­mer der vhs-Sprach­kur­se für zehn Euro eine Flat­rate im Lern­stu­dio der Stadt­bi­blio­thek buchen und unbe­grenzt wäh­rend des Seme­sters mit die­sen Pro­gram­men arbei­ten können.

Stolz ist von Guai­ta auf die Aner­ken­nung der vhs Bay­reuth als Prü­fungs­kom­pe­tenz­zen­trum des Baye­ri­schen Volks­hoch­schul­ver­ban­des für Sprach­prü­fun­gen in Ober­fran­ken. „An unse­rer Volks­hoch­schu­le kön­nen zer­ti­fi­zier­te Sprach­tests abge­legt wer­den. Im Bereich Deutsch als Fremd­spra­che fin­den bereits meh­re­re Prü­fun­gen im Jahr statt.“

Ein wich­ti­ges The­ma im Früh­jahrs­se­me­ster wird die Lite­ra­tur sein. Dies­mal beleuch­tet die vhs Leben und Werk von Lite­ra­tur-Nobel­preis­trä­ger Tomas Tran­strö­mer näher. Und der erfolg­rei­che Frau­en­Li­te­ra­tur­Sa­lon wird natür­lich eben­falls fortgesetzt.

Im Bereich Gesund­heit bie­tet die vhs zahl­rei­che Kurs für Yoga und Gym­na­stik an. Aus­ge­wei­tet wur­de außer­dem das Ange­bot an Vor­trä­gen zu medi­zi­ni­schen The­men, wie Dia­be­tes, Arthro­se sowie Alko­hol und sei­ne Folgen.

Selbst­ver­ständ­lich gehö­ren die Koch­kur­se zum festen Reper­toire der Volks­hoch­schu­le. Sie fin­den im ent­spann­ten Ambi­en­te der vhs-eige­nen Küche im RW21 statt. Pas­send zur Jah­res­zeit wird mit Bär­lauch und Löwen­zahn, aber auch mit Spar­gel und Rha­bar­ber gekocht. Neu sind die Kur­se „Par­ty-Food“, „Fas­zi­na­ti­on Oli­ve“ und „Goe­thes ero­ti­sche Spei­sen“. Erst­mals gibt es außer­dem einen Män­ner-Koch­kurs, bei dem Gerich­te von Jamie Oli­ver zube­rei­tet wer­den. Ein Whis­key-Semi­nar, Gewürz­se­mi­na­re und ein Kurs über die japa­ni­sche Zen-Küche run­den das Pro­gramm ab.

Im neu­en Seme­ster gibt es auch wie­der meh­re­re Exkur­sio­nen. Um die Bay­reu­ther Städ­te­netz­part­ner Plau­en und Zwickau bekann­ter zu machen, bie­tet die vhs im März und April Tages­rei­sen dort­hin an. Neben einer Stadt­füh­rung mit vie­len Foto­mo­ti­ven wird das Auto­mo­bil­mu­se­um in Zwickau mit der Kame­ra ent­deckt, in Plau­en steht die Besich­ti­gung einer Spit­zen­ma­nu­fak­tur auf dem Programm.

Zum ersten Geburts­tag des RW21 bie­tet die Volks­hoch­schu­le am Mitt­woch, 15. Febru­ar, einen Jubi­lä­ums­tag an, bei dem man zwi­schen 17 und 19 Uhr eini­ge Schnup­per­kur­se besu­chen, sich infor­mie­ren und natür­lich auch für alle Kur­se anmel­den kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.