Schü­ler­wett­be­werb gegen Rechts­ex­tre­mis­mus

Die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Anet­te Kram­me (SPD) ermun­tert die Jugend­li­chen im Wahl­kreis Bay­reuth, sich am „Schü­ler­wett­be­werb gegen Rechts­ex­tre­mis­mus“ des Bun­des­ju­stiz­mi­ni­ste­ri­ums zu betei­li­gen

Was kön­nen Schü­le­rin­nen und Schü­ler in ihrem Freun­des­kreis, an der Schu­le oder in ihrer Ort­schaft gegen Frem­den­feind­lich­keit, Into­le­ranz und Dis­kri­mi­nie­rung unter­neh­men? Wel­che Mög­lich­kei­ten gibt es im Inter­net, sich gegen Rechts­ex­tre­mis­mus stark zu machen? Um Ant­wor­ten auf sol­che Fra­gen zu fin­den, hat das Bun­des­ju­stiz­mi­ni­ste­ri­um nun den „Schü­ler­wett­be­werb gegen Rechts­ex­tre­mis­mus“ ins Leben geru­fen. Aus­ge­zeich­net wer­den die besten Ideen, Kon­zep­te und Aktio­nen gegen Rechts­ex­tre­mis­mus. Anet­te Kram­me hofft, dass sich auch vie­le Jugend­li­che aus dem Bay­reu­ther Raum an dem Wett­be­werb betei­li­gen.

„Nichts fürch­ten Nazis mehr als das freie Wort, als die kri­ti­sche Dis­kus­si­on und das selbst­stän­di­ge Den­ken“, so die Par­la­men­ta­rie­rin. „Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler sol­len dar­in bestärkt wer­den, sich gegen Ras­sis­mus und Frem­den­feind­lich­keit und für Frei­heit und Tole­ranz ein­zu­set­zen.“

Mit­ma­chen kön­nen alle Jugend­li­chen zwi­schen 14 und 20 Jah­ren – ent­we­der ein­zeln oder als Gruppe/​Schulklasse. Aus­ge­zeich­net wer­den die besten Ideen, Kon­zep­te und Aktio­nen gegen Rechts­ex­tre­mis­mus. Bewer­tet wer­den die Idee und die Umset­zung. Der Krea­ti­vi­tät sind kei­ne Gren­zen gesetzt: Als Wett­be­werbs­bei­trag kann ein Video oder eine Web­sei­te gestal­tet, eine Foto­re­por­ta­ge oder eine künst­le­risch- krea­ti­ve Arbeit erstellt oder ein inter­es­san­ter Text oder ein Auf­satz geschrie­ben wer­den. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler kön­nen attrak­ti­ve Prei­se gewin­nen, z.B. Grup­pen- oder Klas­sen­rei­sen nach Brüs­sel, Mün­chen oder Ber­lin.

Die Prei­se wer­den in zwei Kate­go­rien ver­ge­ben.

Prei­se für Grup­pen- oder Klas­sen­ar­bei­ten:
1. Preis: Grup­pen- oder Klas­sen­rei­se nach Brüs­sel
2. Preis: Grup­pen- oder Klas­sen­rei­se nach Ber­lin oder Mün­chen
3. Preis: 500 € für die Grup­pen- oder Klas­sen­kas­se

Prei­se für Ein­zel­ein­sen­dun­gen:
1. Preis: Mac­Book Air
2. Preis: iPad
3. Preis: iPod

Bun­des­ju­stiz­mi­ni­ste­rin Sabi­ne Leu­theu­sser- Schnar­ren­ber­ger wird die Preis­trä­ger aus­wäh­len und auf einer Ver­an­stal­tung in der ersten Hälf­te 2012 öffent­lich aus­zeich­nen. Ein­sen­de­schluss ist der 30. April 2012.

Teil­nah­me­be­din­gun­gen und Hin­ter­grün­de zum Wett­be­werb fin­den sich unter www.gerechtesache. de/​wettbewerb oder auf www​.face​book​.com/​g​e​r​e​c​h​t​e​s​a​che.