Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 02.02.2012

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Rol­ler fri­siert – 40 km/​h schnell

Pretz­feld. Am Mitt­woch­nach­mit­tag hiel­ten Beam­te der PI Eber­mann­stadt in der Egloff­stei­ner Stra­ße einen 17-jäh­ri­gen Rol­ler-Fah­rer an. Bei der Kon­trol­le des Fahr­zeugs stell­te sich her­aus, dass die Dros­se­lung defekt war und dadurch eine nicht erlaub­te Höchst­ge­schwin­dig­keit von 40 km/​h erreicht wer­den konn­te. Der jun­ge Mann wird nun wegen Fah­rens ohne Fahr­erlaub­nis ange­zeigt, da er nur eine Mofa­prüf­be­schei­ni­gung besitzt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stahls­de­lik­te

FORCH­HEIM. Drei Jugend­li­che im Alter von 15 und 16 Jah­ren ent­wen­de­ten am Mitt­woch­nach­mit­tag in einem Ver­brau­cher­markt im Indu­strie­ge­biet Forch­heim Süd fünf Packun­gen Ziga­ret­ten sowie diver­se Büro­ar­ti­kel im Gesamt­wert von 71,66 Euro. Sie wur­den vom Laden­de­tek­tiv dabei beob­ach­tet, wie sie die Waren in ihren Ruck­säcken ver­stau­ten. Anschlie­ßend ver­lie­ßen sie den Markt durch den Kas­sen­be­reich, ohne die Ware zu bezah­len. Sie wur­den vom Per­so­nal zunächst fest­ge­hal­ten und der hin­zu­ge­ru­fe­nen Poli­zei übergeben.

Ver­kehrs­un­fäl­le

PINZ­BERG, LKR. FORCH­HEIM. Am Mitt­woch gegen 07.00 Uhr ereig­ne­te sich auf der Kreis­stra­ße zwi­schen Gos­berg und Forch­heim Süd ein Ver­kehrs­un­fall im Begeg­nungs­ver­kehr. Auf Höhe des Bahn­halts Pinz­berg kam es zu einem Streif­vor­gang zwi­schen einem BMW der 1er Serie und einem ent­ge­gen­kom­men­den Audi A 1, wobei bei­de Außen­spie­gel beschä­digt wur­den. Der Scha­den beträgt ins­ge­samt 500 Euro. Bei­de Fahr­zeug­füh­rer wol­len äußerst rechts gefah­ren sein. Zeu­gen des Vor­falls wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Forch­heim, Tel.: 09191/7090–0, in Ver­bin­dung zu setzen.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

FORCH­HEIM. Auf dem Beschäf­tig­ten­park­platz des Sie­mens­ge­län­des wur­de am Mitt­woch zwi­schen 10.40 Uhr und 17.05 Uhr ein sil­ber­far­be­ner Peu­geot 206 ange­fah­ren. Der Ver­ur­sa­cher stieß offen­sicht­lich beim Ran­gie­ren gegen die hin­te­re lin­ke Fahr­zeug­sei­te des gepark­ten Pkw und flüch­te­te, ohne sich um den Scha­den in Höhe von 1000 Euro zu küm­mern. Wer hat Beob­ach­tun­gen gemacht ? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Forch­heim, Tel.: 09191/7090–0, entgegen.

Son­sti­ges

FORCH­HEIM. Am Mitt­woch­abend wur­de in der Innen­stadt bei einem 46-jäh­ri­gen Opel-Ome­ga-Fah­rer Dro­gen­ein­wir­kung fest­ge­stellt. Bei einem Dro­gen­vor­test konn­te der Kon­sum von Amphet­amin und Haschisch nach­ge­wie­sen wer­den. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­bun­den und eine Blut­ent­nah­me ange­ord­net. Eine Woh­nungs­durch­su­chung führ­te schließ­lich zum Auf­fin­den meh­re­rer Rausch­gif­tu­ten­si­li­en und wei­te­rer Betäubungsmittel.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Elek­tro-Bike gestohlen

BAM­BERG. Am Diens­tag, zwi­schen 08:00 Uhr und 20:00 Uhr, wur­de in der Stra­ße Am Kra­nen ein wei­ßes Her­ren­rad, E‑Bike, der Mar­ke Uni­ve­ga, im Wert von 1912,87 Euro, aus dem Fahr­rad­stän­der gestoh­len. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei unter Tel. 0951/9129–210 zu melden.

Geld­bör­se dreist geklaut und geflüchtet

BAM­BERG. Ein 56-Jäh­ri­ger war­te­te Diens­tag­nacht am ZOB in der Pro­me­na­de­stra­ße auf sei­nen Bus. Wäh­rend er dabei sei­ne Geld­bör­se in der Hand hielt, um Geld zu ent­neh­men, nahm ihm ein Unbe­kann­ter den Geld­beu­tel aus der Hand und flüchtete.

Unfall­fluch­ten

Fahr­rad­fah­rer über­se­hen und anschlie­ßend weitergefahren

BAM­BERG. Beim Rechts­ab­bie­gen vom Bahn­hofs­vor­platz in die Lud­wig­stra­ße über­sah am Mitt­woch­mor­gen eine Ford-Fah­re­rin einen auf dem Geh­weg fah­ren­den Rad­ler und erfass­te des­sen Vor­der­rad. Als der Fahr­rad­fah­rer ver­such­te sich mit der Auto­fah­re­rin zu eini­gen, woll­te die­se jedoch kei­ne Per­so­na­li­en ange­ben. Statt­des­sen ver­ließ sie die Unfall­stel­le, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von ca. 100 Euro zu küm­mern. Da das Kenn­zei­chen notiert wor­den war, wird nun gegen die Fah­re­rin wegen Unfall­flucht ermittelt.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Rad­ler leicht verletzt

BAM­BERG. Beim Rechts­ab­bie­gen von der Pfi­ster­berg­brücke in die Schwar­zen­berg­stra­ße unter­schätz­te am Mitt­woch­nach­mit­tag eine Polo-Fah­re­rin die Geschwin­dig­keit eines auf dem Rad­weg fah­ren­den Rad­fah­rers und stieß mit die­sem zusam­men. Dabei wur­de der 19-jäh­ri­ge Rad­ler leicht ver­letzt. An den Fahr­zeu­gen ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 550 Euro.

Son­sti­ges

Rausch­gift aufgefunden

BAM­BERG. Ein Pär­chen wur­de am Mitt­woch­nach­mit­tag in der Eck­bert­stra­ße von einer zivi­len Poli­zei­strei­fe kon­trol­liert. Dabei wur­de bei dem jun­gen Mann ein Tüt­chen mit Rausch­gift, sowie bei sei­ner Beglei­te­rin Rausch­gif­tu­ten­si­li­en auf­ge­fun­den und sicher­ge­stellt. Bei­de erhal­ten nun je eine Anzei­ge nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Spit­zen­rei­ter bei 102 km/​h

Bam­berg. 2823 Kraft­fahr­zeug­füh­rer muss­ten sich im Lau­fe des Diens­tag­vor­mit­ta­ges dem wachen­den Auge des poli­zei­li­chen Radar­mess­ge­rä­tes in der Star­ken­feld­stra­ße unter­zie­hen. 59 davon über­schrit­ten die zuläs­si­ge Höchst­ge­schwin­dig­keit von 50 km/​h teil­wei­se erheb­lich. Zwölf Ver­kehrs­teil­neh­mer erwar­tet eine Anzei­ge und Punk­te in Flens­burg. Der schnell­ste Pkw wur­de mit 102 gemes­sen, was für den Fah­rer neben der Geld­bu­ße in Höhe von 200 Euro und vier „Straf­punk­ten“ zusätz­lich ein Fahr­ver­bot von min­de­stens einem Monat zur Fol­ge hat.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Dieb­stäh­le

Han­dy­di­eb­stahl in der Umkleidekabine

THÜNG­FELD. In der Umklei­de­ka­bi­ne eines Fit­ness­cen­ter in der Adi-Dass­ler-Stra­ße leg­te am Diens­tag, gegen 21.00 Uhr, ein 16-jäh­ri­ger Schü­ler sein schwar­zes Han­dy, HTC, Desi­re S510e, unter sei­ne Klei­dung. Ein unbe­kann­ter Dieb nutz­te einen unbe­ob­ach­te­ten Moment und ent­wen­de­te das Mobil­te­le­fon im Wert von ca. 300 Euro.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Rechts vor Links

STRUL­LEN­DORF. An der Kreu­zung Tiergartenstraße/​Kunigundenstraße miss­ach­te­te am Mitt­woch­vor­mit­tag eine 46-jäh­ri­ge Opel­fah­re­rin die Vor­fahrts­re­ge­lung und stieß mit einem 61-jäh­ri­gen Audi­fah­rer zusammen.

Der Gesamtsach­scha­den beträgt ca. 2.500 Euro.

Trun­ken­heits­fahrt ende­te in der Wiese

BUT­TEN­HEIM. Kurz nach Gun­zen­dorf fiel einer Poli­zei­strei­fe am Mitt­woch­abend ein unfall­be­schä­dig­ter Audi in einer Wie­se auf. Vom Fah­rer fehl­te jede Spur.

Die­ser konn­te ermit­telt und zuhau­se ange­trof­fen wer­den. Da bei dem 34-Jäh­ri­gen Ver­dacht auf Alko­hol­kon­sum bestand wur­de ein Alko­hol­test durch­ge­führt. Nach­dem der Wert über ein Pro­mil­le ergab, war eine Blut­ent­nah­me die Folge.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Außen­spie­gel demoliert

STRUL­LEN­DORF. Vor der Spar­kas­se in der Bam­ber­ger Stra­ße beschä­dig­te am Mitt­woch, gegen 09.00 Uhr, ein Unbe­kann­ter den Außen­spie­gel eines gepark­ten sil­ber­nen Golf und flüch­te­te. Er hin­ter­ließ einen Sach­scha­den von etwa 250 Euro.

Hin­wei­se zu dem Unfall­flüch­ti­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310 entgegen.

Schreibe einen Kommentar