Kir­cheh­ren­ba­cher Grund­schü­ler besuch­ten Brandschützer

Ganz schön hoch: Bei der Erkundung des Feuerwehrhauses durfte der Schlauchturm nicht fehlen. Foto: Feuerwehr Kirchehrenbach

Ganz schön hoch: Bei der Erkun­dung des Feu­er­wehr­hau­ses durf­te der Schlauch­turm nicht feh­len. Foto: Feu­er­wehr Kirchehrenbach

Mit „leuch­ten­den“ Augen kamen 15 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 3. Klas­se der Grund­schu­le Kir­cheh­ren­bach am Mitt­woch­vor­mit­tag zur Feu­er­wehr. Damit wur­de erst­mals eine Schü­ler­grup­pe im neu­en Gerä­te­haus emp­fan­gen. Beglei­tet von ihrer Leh­re­rin Katha­ri­na Frank wur­de zuerst das neue Haus genau unter die Lupe genom­men, bei einer Füh­rung erklär­ten Grup­pen­füh­rer Mar­ko Döt­zer und Pres­se­spre­cher Seba­sti­an Mül­ler alle Räu­me. In der Fahr­zeug­hal­le ange­kom­men galt die gan­ze Auf­merk­sam­keit den „gro­ßen roten Autos“, die Feu­er­wehr­män­ner muss­ten dazu vie­le (Detail-)Fragen beant­wor­ten. Aber auch die Wie­der­ho­lung des rich­ti­gen Not­rufs und die Wich­tig­keit von Rauch­mel­dern kamen nicht zu kurz.

Seit vie­len Jah­ren ist die Zusam­men­ar­beit mit der Grund- und Mit­tel­schu­le Kir­cheh­ren­bach (knapp 300 Schü­le­rin­nen und Schü­ler) ein fester Bestand­teil der Brand­schutz­er­zie­hung der Feu­er­wehr Kir­cheh­ren­bach. In der 1. und 2. Klas­se besu­chen die Feu­er­wehr­ver­tre­ter meist die Schu­le, in der 3. Klas­se steht der Gegen­be­such fest auf dem Plan.

Schreibe einen Kommentar