Thea­ter­stück “Der Grüf­felo“ im Bay­reu­ther RW21

Am Don­ners­tag, 9. Febru­ar, zeigt das „thea­ter en minia­tu­re“ um 16 Uhr in der Black Box von RW21 „Der Grüf­felo“ – das Thea­ter­stück für muti­ge Mäu­se ab 4 Jah­ren – nach dem welt­be­rühm­ten und mehr­fach preis­ge­krön­ten Bil­der­buch von Julia Donald­son und Axel Scheffler.

Der gro­ße Wald ist vol­ler Gefah­ren. Da ist es gut, wenn man einen star­ken Freund hat. Und wenn man kei­nen hat, erfin­det man sich eben einen. Die klei­ne Maus ist unter­wegs im Wald und alle schei­nen es gut mit ihr zu mei­nen. Der Fuchs lädt sie zur Göt­ter­spei­se ein, die Eule bit­tet zum Tee und die Schlan­ge zum Schlan­gen-Mäu­se-Fest. Aber die Maus hat immer schon eine Ver­ab­re­dung: mit ihrem Freund, dem schreck­li­chen Grüf­felo. Den hat sie sich zwar nur aus­ge­dacht, aber wenn sie ihn ihren Möch­te-gern-Gast­ge­bern beschreibt, wol­len die doch lie­ber allei­ne spei­sen. Der Grüf­felo ist ein prak­ti­scher aus­ge­dach­ter Freund! Doch dann taucht er auf ein­mal wirk­lich auf, und sein Lieb­lings­schmaus, sagt er, ist But­ter­brot mit klei­ner Maus. Das ist nicht so prak­tisch. Aber was eine cle­ve­re klei­ne Maus ist, die lehrt auch einen ech­ten Grüf­felo das Fürchten.

Schreibe einen Kommentar