Jah­res­haupt­ver­samm­lung der Ten­nis­ab­tei­lung des SpVgg Jahn Forch­heim

v.l.. Christian Wehrl (Schatzmeister), Michael Härtel (Wirtschaftsführung), Alexander Schrüfer (Breitensportwart, Sponsorenbetreuung), Egon Neubauer (stellv. Abt.ltr.), Erwin Lorenz (Technischer Leiter), Dr. Ulrich Schürr (stellv. Abt.ltr.), Wolfgang Heim (Abteilungsleiter), Charlotte Penther (Wirtschaftsführung), Christoph Payrleitner (Jugendwart), Dieter Zimmerer (Presse), Stefan Wild (Sportwart). Auf dem Bild fehlen Petra Schubert (Presse), Corinna Ismaier (Eventmangement, Neue Medien), Werner Wehrl (Schatzmeister) und Jochen Hofmann (Schriftführer).

Die neue Abtei­lungs­lei­tung

Im bis auf weni­ge Plät­ze gut gefüll­ten Club­heim der Ten­nis­ab­tei­lung der SpVgg Jahn Forch­heim, zog Abtei­lungs­lei­ter Wolf­gang Heim am 29.01.2012 eine posi­ti­ve Bilanz der letz­ten Jah­re. Aus dem sport­li­chen Bereich gab es zu Anfang der Jah­res­haupt­ver­samm­lung durch­weg Erfreu­li­ches zu berich­ten. Ins­ge­samt 24 Mann­schaf­ten nah­men am Spiel­be­trieb im Bay­ri­schen Ten­nis­ver­band teil. Erwäh­nens­wert sind sicher die sou­ve­rä­nen Auf­stie­ge der Damen 50 II in die Kreis­klas­se 1, Her­ren 1 in die Bezirks­klas­se 2, sowie der Her­ren 30 in die Bezirks­li­ga. Mit dem TC Forch­heim wur­de für die Her­ren 30 vor der letz­ten Sai­son eine Spiel­ge­mein­schaft gebil­det. Auch in der näch­sten Sai­son wird es hier in Zusam­men­ar­beit mit dem TC sehens­wer­tes Ten­nis geben. Neu wer­den nun auch die Jahn-Damen und die Junio­rin­nen als Spiel­ge­mein­schaft in die Meden-Run­de gehen.

Ange­spro­chen wur­de auch die kurz- bis mit­tel­fri­stig anste­hen­de Sanie­rung der Sand­plät­ze. Heim stell­te die dadurch ent­ste­hen­den nicht uner­heb­li­chen Kosten her­aus und die wich­ti­ge und nöti­ge Abstim­mung mit dem Haupt­ver­ein. Eine Abhän­gig­keit ergibt sich auch aus der Zukunft der Kul­tur­hal­le und des Jahn-Gelän­des. Der anwe­sen­de Haupt­ver­einvor­sit­zen­de und akti­ve Ten­nis­spie­ler Gun­ter Bier­fel­der erläu­ter­te dazu die aktu­el­le Sach­la­ge.

Sta­bi­le Mit­glie­der­zah­len run­de­ten den Bericht des Abtei­lungs­lei­ters ab. Somit ist die Ten­nis­ab­tei­lung mit über 300 Akti­ven wei­ter­hin gemein­sam mit Fuß­ball, mit­glied­stärk­ste Abtei­lung des Ver­eins.

Etwas weni­ger posi­tiv fiel der Bericht von Schatz­mei­ster Wer­ner Wehrl aus. Aus­ga­ben vor allem für den Spiel­be­trieb und ver­schie­de­ne nöti­ge Repa­ra­tu­ren an dem in die Jah­re gekom­me­nen Club­heim, erga­ben zum Jah­res­en­de ein leich­tes Minus.

Vor dem Punkt Neu­wah­len dank­te Heim noch dem schei­den­den lang­jäh­ri­gen Schrift­füh­rer Wer­ner Här­tel mit einem klei­nen Prä­sent.

In den ver­gan­ge­nen Mona­ten wur­den gezielt Mann­schafts­füh­rer und Mit­glie­der auf ein etwai­ges Enga­ge­ment in der Abtei­lungs­lei­tung ange­spro­chen. Dar­aus resul­tie­rend ergab sich eine erfreu­lich hohe Bereit­schaft zur Mit­ar­beit. Zur Unter­stüt­zung konn­ten nun ein­zel­ne Posi­tio­nen dop­pelt besetzt wer­den, um so bestehen­de und neue Anfor­de­run­gen auf meh­re­re Schul­tern zu ver­tei­len. Im Ein­zel­nen ergän­zen Jochen Hof­mann, Micha­el Här­tel, Alex­an­der Schrü­fer, Chri­sti­an Wehrl und Die­ter Zim­me­rer die Füh­rungs­mann­schaft.

Außer­dem erklär­ten sich neben Wolf­gang Heim auch Dr. Ulrich Schürr, Egon Neu­bau­er, Erwin Lorenz, Char­lot­te Pen­ther, Petra Schu­bert, Corin­na Ismai­er und Wer­ner Wehrl zur wei­te­ren Mit­ar­beit bereit. Kom­plet­tiert wird das Team durch die bereits seit kur­zem täti­gen Chri­stoph Payr­leit­ner und Ste­fan Wild.

Fehl­be­trag Abbau, ver­stärk­te Jugend­ar­beit in Zusam­men­ar­beit mit der Ten­nis­schu­le t.i.m, enge­re Kom­mu­ni­ka­ti­on und Stär­kung des Haupt­ver­eins sind Zie­le der neu­en, ein­stim­mig gewähl­ten Abtei­lungs­lei­tung. Offen und kri­tisch sol­len anste­hen­de Auf­ga­ben und Her­aus­for­de­run­gen ange­gan­gen wer­den.

Bei allen sport­li­chen, finan­zi­el­len und orga­ni­sa­to­ri­schen Ziel­set­zun­gen, soll jedoch der Spaß am Ten­nis im Vor­der­grund ste­hen.