Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 27.01.2012

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Fah­nen­mast ange­fah­ren

Eber­mann­stadt. Ver­mut­lich beim Rück­wärts­ran­gie­ren beschä­dig­te in der Zeit von Mitt­woch auf Don­ners­tag ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer mit einem Lkw den Fah­nen­mast vor einem Geträn­ke­markt in der Fried­hofstra­ße. Obwohl der Ver­ur­sa­cher einen Scha­den in Höhe von etwa 2000 Euro ange­rich­tet hat­te, ent­fern­te er sich uner­laubt von der Unfall­stel­le. Wer hat den Unfall beob­ach­tet? Hin­wei­se bit­te an die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 0919473880.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Dieb­stahls­de­lik­te

HAL­LERN­DORF, LKRS. FORCH­HEIM. In einer Schu­le in Hal­lern­dorf wur­de am Don­ners­tag­mor­gen, wäh­rend des Turn­un­ter­richts, aus der Umklei­de­ka­bi­ne ein Han­dy der Mar­ke Sam­sung im Wert von ca. 80,- Euro gestoh­len. Zeu­gen­hin­wei­se bit­te an die PI Forch­heim, Tel. 09191÷7090−0.

HEROLDS­BACH, LKRS. FORCH­HEIM. In der Zeit zwi­schen Sonn­tag und Don­ners­tag wur­de in ein Sport­heim in Oes­dorf ein­ge­bro­chen. Der oder die bis­lang unbe­kann­ten Täter ent­wen­de­ten einen kom­plet­ten Tre­sor in dem sich aber zum Glück kein Bar­geld befand. Ver­mut­lich wur­de für den Abtrans­port des Tre­sors zumin­dest ein Pkw ver­wen­det. Wer konn­te etwas ver­däch­ti­ges beob­ach­ten? Zeu­gen­hin­wei­se bit­te an die PI Forch­heim, Tel. 09191÷7090−0.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Unter­ho­sen-Dieb ent­kommt Laden­de­tek­ti­ven

BAM­BERG. Ein etwa 20jähriger, ori­en­ta­lisch aus­se­hen­der Mann, 175 cm groß, ins­ge­samt von unge­pfleg­ter Erschei­nung, wur­de am Mitt­woch­mit­tag in einem Beklei­dungs­ge­schäft in der Innen­stadt beim Dieb­stahl von zwei Unter­ho­sen beob­ach­tet. Als der Dieb beim Ver­las­sen des Geschäfts vom Detek­ti­ven auf sei­ne Tat ange­spro­chen wur­de, stieß er die­sen ein­fach weg und flüch­te­te in Rich­tung ZOB. Obwohl der Mann vom Laden­de­tek­ti­ven noch bis zur Luit­pold­brücke ver­folgt wer­den konn­te, ver­lor er die­sen letzt­end­lich aus den Augen. Auch eine sofort ein­ge­lei­te­te Fahn­dung durch die Poli­zei brach­te kei­nen Erfolg. Die Unter­wä­sche hat einen Wert von knapp 20 Euro.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951÷9129−210 ent­ge­gen.

Poli­zei kann gestoh­le­nes Fahr­rad sicher­stel­len

BAM­BERG. Wäh­rend einer rou­ti­ne­mä­ßi­gen Per­so­nen­kon­trol­le einer 18jährigen am Don­ners­tag­nach­mit­tag in der Mem­mels­dor­fer Stra­ße, konn­ten Zivil­be­am­te der Poli­zei ein Moun­tain-Bike sicher­stel­len, das im Jahr 2008 am Mari­en­platz gestoh­len wur­de.

Lebens­mit­tel­dieb­stahl flog auf

BAM­BERG. Lebens­mit­tel für knapp 30 Euro woll­te am Don­ners­tag­früh eine 20jährige Stu­den­tin ohne Bezah­lung aus einem Geschäft in der Fleisch­stra­ße schmug­geln. Der Schwin­del flog auf, jetzt wird die jun­ge Frau wegen Laden­dieb­stahls ange­zeigt und hat außer­dem ein lebens­läng­li­ches Haus­ver­bot erhal­ten.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Mer­ce­des zer­kratzt

BAM­BERG. Sach­scha­den von min­de­stens 3000 Euro wur­de in der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch, 23.30 Uhr bis 08.30 Uhr, an einem schwar­zen Mer­ce­des, E‑Klasse, ange­rich­tet, an dem ein Unbe­kann­ter in der Mit­tel­stra­ße die kom­plet­te rech­te Fahr­zeug­sei­te zer­kratzt hat­te.

Cabrio zer­kratzt und Stoff­dach auf­ge­schlitzt

BAM­BERG. In der Hopf­fer­stra­ße wur­de zwi­schen Frei­tag, 20.00 Uhr und Mitt­woch, 20.00 Uhr, das Stoff­dach eines dort gepark­ten schwar­zen 3er BMW-Cabrio auf­ge­schlitzt. Der Unbe­kann­te zer­kratz­te dann auch noch die Motor­hau­be, wes­halb dem Fahr­zeug­hal­ter ein Sach­scha­den von knapp 2000 Euro ent­stan­den ist.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951÷9129−210 ent­ge­gen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Zu einem Ver­kehrs­un­fall, der sich am Don­ners­tag­früh, 10.25 Uhr, im Kreis­ver­kehr am Wil­helms­platz zwi­schen einer Polo-Fah­re­rin und der Fah­re­rin eines Ford-Focus ereig­net hat­te, sucht die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951÷9129−210 Zeu­gen.

Son­sti­ges

Rausch­gift lan­de­te im Gebüsch

BAM­BERG. Wäh­rend am Frei­tag­früh, kurz nach 01.00 Uhr, an der Ein­mün­dung Regens­bur­ger Ring / Maria-Ward-Stra­ße ein 27jähriger von einer zivi­len Poli­zei­strei­fe kon­trol­liert wur­de und sich die­ser für einen kur­zen Moment unbe­ob­ach­tet fühl­te, warf er einen schwar­zen Ein­weg­hand­schuh in ein Gebüsch. Nach der gründ­li­chen Absu­che durch die Beam­ten fan­den die­se dann eine knapp 80 Gramm schwe­re, zer­bro­che­ne Can­na­bis­plat­te. In der Woh­nung des 27jährigen konn­ten dann noch eini­ge Rausch­gif­tu­ten­si­li­en vor­ge­fun­den und sicher­ge­stellt wer­den.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Ver­kehrs­un­fäl­le

Nicht auf­ge­passt

UNTER­NEU­SES. Von einem Feld­weg woll­te am Don­ners­tag­nach­mit­tag eine 24-Jäh­ri­ge mit ihrem Golf in die Orts­stra­ße „Am Bach­holz“ ein­bie­gen. Jedoch über­sah sie einen von links kom­men­den Mitsu­bi­shi und stieß mit die­sem zusam­men.

Der Blech­scha­den wird auf 2.000 Euro geschätzt.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Kenn­zei­chen bekannt

HALL­STADT. Beim Aus­par­ken stieß ein zunächst unbe­kann­ter Auto­fah­rer am Mitt­woch­abend gegen einen gepark­ten VW in der Main­stra­ße. Ohne sich um den ange­rich­te­ten Scha­den von etwa 1.000 Euro zu küm­mern setz­te er sei­ne Fahrt fort.

Zeu­gen konn­ten jedoch das Kenn­zei­chen des Ver­ur­sa­chers der Poli­zei mit­tei­len.

Die Ermitt­lun­gen lau­fen.

Auf­merk­sa­me Zeu­gen

HIRSCHAID. In der Luit­pold­stra­ße wur­de am Don­ners­tag­abend ein Golf durch ein aus­par­ken­des Fahr­zeug ange­fah­ren. Der Auto­fah­rer flüch­te­te nach dem Anstoß und hin­ter­ließ einen Sach­scha­den von ca. 100 Euro. Das Kenn­zei­chen wur­de von Zeu­gen notiert.

Im Zuge der Fahn­dung konn­te der 59-Jäh­ri­ge noch in sei­nem Pkw ange­trof­fen wer­den.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land

Baum ent­wur­zelt

Mehl­mei­sel. Ein 32jähriger Tröstau­er kam gestern Abend mit sei­nem PKW bei Mehl­mei­sel im Bereich einer Kup­pe von der Fahr­bahn ab und prall­te gegen einen Baum. Die­ser wur­de ent­wur­zelt, der Fah­rer leicht ver­letzt ins Kran­ken­haus gebracht. Der Scha­den beträgt ca. 2000 Euro.