MdL Edu­ard Nöth begrüßt Aus­bau­stand der Ganz­ta­ges­ein­rich­tun­gen im Land­kreis Forchheim

Wie der Forch­hei­mer CSU–Landtagsabgeordnete Edu­ard Nöth mit­teilt, steht der Land­kreis Forch­heim beim Aus­bau schu­li­scher Ganz­ta­ges­ein­rich­tun­gen in Ober­fran­ken an der Spit­ze. Das baye­ri­sche Kon­zept sieht gebun­de­ne Ganz­ta­ges­klas­sen und offen Ganz­ta­ges­grup­pen vor und über­lässt es den Eltern beim Schul­be­such ihrer Kin­der die Halb- oder Ganz­ta­ges­form zu wäh­len. Zu Beginn des Schul­jah­res 2011/12 waren im Land­kreis Forch­heim 33 Ganz­ta­ges­klas­sen ein­ge­rich­tet, die von 576 Schü­le­rin­nen und Schü­lern besucht wer­den. 31 Klas­sen wur­den an Förder‑, Grund- und Mit­tel­schu­len ein­ge­rich­tet. An der Real­schu­le Eber­mann­stadt besu­chen 48 Schü­ler 2 Ganz­ta­ges­klas­sen, am Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz wur­de mit einer Ganz­ta­ges­klas­se begonnen.

Die Ein­rich­tung gebun­de­ner oder offe­ner Ganz­ta­gesan­ge­bo­te erfolgt, wie MdL Edu­ard Nöth mit­teilt, nur auf Antrag des jewei­li­gen Schul­trä­gers und ori­en­tiert sich am jeweils kon­kre­ten Bedarf. Der Besuch von Ganz­ta­ges­klas­sen- und –grup­pen ist kosten­los. In 22 offe­nen Ganz­ta­ges­grup­pen wer­den 512 Schü­le­rin­nen und Schü­ler an ins­ge­samt 13 Schu­len des Land­krei­ses jahr­gangs­über­grei­fend nach­mit­ta­g­lich bei der Haus­auf­ga­ben­vor­be­rei­tung und sinn­vol­ler Frei­zeit­ge­stal­tung unter­stützt und betreut.

Edu­ard Nöth zeigt sich erfreut, dass sich der­art vie­le Schu­len des Land­krei­ses bis heu­te auf den Weg gemacht haben, und dankt allen Lehr­kräf­ten und Schul­lei­tern, die sich die­ser Auf­ga­be stel­len. Der Forch­hei­mer Abge­ord­ne­te lehnt nach wie vor eine zwangs­wei­se Über­stül­pung der Ganz­ta­ges­schu­le ab, viel­mehr spricht er sich für einen bedarfs­ge­rech­ten Aus­bau die­ser Ganz­ta­ges­ein­rich­tun­gen und die Wahl­frei­heit der Eltern aus.

Schreibe einen Kommentar