Räu­ber­trio kurz nach der Tat in Bay­reuth festgenommen

Symbolbild Polizei

Drei Män­ner im Alter zwi­schen 17 und 22 Jah­ren über­fie­len am Sonn­tag­abend einen 22-jäh­ri­gen Bay­reu­ther in der Fried­rich-von-Schil­ler-Stra­ße und nah­men ihm sei­nen Geld­beu­tel weg. Bereits zwei Stun­den spä­ter lan­de­te das Räu­ber­trio in der Polizeizelle.

Die Räu­ber aus den Land­krei­sen Kulm­bach und Bay­reuth lock­ten den 22-Jäh­ri­gen aus sei­ner Woh­nung auf die Stra­ße und fie­len dort über ihn her. Sie nah­men ihm den Geld­beu­tel ab und ent­wen­de­ten dar­aus sei­nen Per­so­nal­aus­weis, Bank­kar­te, Bar­geld und einen USB-Stick. Mit der Beu­te im Wert von rund 50 Euro mach­ten sie sich dann Rich­tung Muncker­stra­ße aus dem Staub. Der Über­fal­le­ne trug Ver­let­zun­gen an Stirn , Ellen­bo­gen und bei­den Knien davon. Sei­ne Hin­wei­se führ­ten dazu, dass die Poli­zei zwei Stun­den spä­ter die Räu­ber in ihren Woh­nun­gen in Him­mel­kron, Unter­stein­ach und Bad Berneck fest­neh­men konn­te. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen führt nun die Kri­po Bayreuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.