MdL Bren­del-Fischer: Mehr Geld für Schu­len – Bay­ern liegt bei der Bil­dung vorne

„Bay­ern ist in Deutsch­land Bil­dungs­land Num­mer 1“, freut sich CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer und beruft sich dabei auf die jüng­ste Stu­die der Ber­tels­mann-Stif­tung. Eine wei­te­re Umfra­ge schreibt der CSU im Ver­gleich zu allen Bun­des­län­dern mit 48 Pro­zent die höch­ste Bil­dungs­kom­pe­tenz zu.

Für Gud­run Bren­del-Fischer ist das fle­xi­ble Schul­sy­stem Bay­erns die Basis für lebens­lan­ges Ler­nen. „Durch eine indi­vi­du­el­le Betreu­ung wer­den die Schü­ler opti­mal auf das spä­te­re Leben vor­be­rei­tet“, betont die Pro­jekt­grup­pen­lei­te­rin für „Lebens­lan­ges Ler­nen“ der CSU-Zukunftskommission.

„Auch im länd­li­chen Bereich liegt Bay­ern auf Platz 1“, weiß die Abge­ord­ne­te. Dazu tra­ge die Wohn­ort­nä­he der Schu­len bei. „Die Bil­dung jahr­gangs­kom­bi­nier­ter Grund­schul­klas­sen hat die Zahl der Schul­schlie­ßun­gen erheb­lich redu­ziert“, nennt Bren­del-Fischer ein Bei­spiel. Um die hete­ro­ge­nen Lern­grup­pen in den Klas­sen indi­vi­du­ell för­dern zu kön­nen, ste­hen in Ober­fran­ken in jedem Schul­amts­be­zirk eigens aus­ge­bil­de­te Lehr­kräf­te zur Verfügung.

Das hoch­wer­ti­ge Bil­dungs­an­ge­bot vor Ort konn­te zudem durch die Ein­rich­tung von Mit­tel­schul­ver­bün­den erhal­ten wer­den. So haben im Schul­jahr 2011/2012 fast alle staat­li­chen Haupt­schu­len den Sta­tus einer Mit­tel­schu­le. „Auch in Ober­fran­ken arbei­ten bereits 25 Mit­tel­schul­ver­bän­de erfolg­reich zusam­men“, erläu­tert Gud­run Brendel-Fischer.

Die hohe Durch­läs­sig­keit des baye­ri­schen Bil­dungs­we­sens gewähr­lei­stet Chan­cen­ge­rech­tig­keit „Durch die enge Koope­ra­ti­on zwi­schen den Schul­ar­ten hat jeder eine Chan­ce auf jeden Bil­dungs­ab­schluss“, hebt die Abge­ord­ne­te her­vor. Auch schwä­che­re Schü­ler erhiel­ten durch den Aus­bau der fle­xi­blen Grund­schu­le von 20 auf 80 Stand­or­te eine bes­se­re Förderung.

Die Wei­chen für eine erfolg­rei­che Zukunft sind gestellt. Bay­ern erhöht in sei­nem Nach­trags­haus­halt 2012 die Gesamt­aus­ga­ben für Bil­dung von 9,79 Mil­li­ar­den Euro noch ein­mal um 160 Mil­lio­nen Euro auf 9,95 Mil­li­ar­den Euro.

Schreibe einen Kommentar