Drei Ver­an­stal­tun­gen der VHS Bayreuth

Spra­chen­ca­fé Fränzösisch

Das Spra­chen­ca­fé der Volks­hoch­schu­le bie­tet die kosten­lo­se Mög­lich­keit, Fremd­spra­chen abseits des klas­si­schen Sprach­un­ter­richts zu spre­chen. Treff­punkt ist das Café Samoc­ca im RW21. Am Don­ners­tag, 26. Janu­ar, geht es ab 16.30 Uhr unter der Lei­tung von Marie-Reneé Sper­ber um die fran­zö­si­sche Spra­che. Alle Inter­es­sier­ten mit Fran­zö­sisch-Kennt­nis­sen egal wel­cher Niveau-Stu­fe kön­nen ein­fach ohne Anmel­dung vorbeikommen.

Moder­ne Kunst

Die Rei­he „Kei­ne Angst vor moder­ner Kunst“, die die Volks­hoch­schu­le Bay­reuth in Koope­ra­ti­on mit dem Kunst­ver­ein ver­an­stal­tet, geht in die drit­te Run­de: Am Don­ners­tag, 26. Janu­ar, geht es um 20 Uhr im Histo­ri­schen Sit­zungs­saal des Kunst­mu­se­ums, Maxi­mi­li­an­stra­ße 33, um „Monu­men­ta­les aus Deutsch­land“. Pro­fes­sor Dr. Ralf Frisch refe­riert mit zahl­rei­chen Bild­bei­spie­len über gegen­ständ­li­che Künst­ler wie Anselm Kie­fer, Ger­hard Rich­ter, Neo Rauch und Jona­than Mee­se. Deut­sche Kunst ist der­zeit so ange­sagt wie sel­ten zuvor. Vor allem die Künst­ler der neu­en Leip­zi­ger Schu­le gehö­ren zu den gran­dio­se­sten Bil­der­fin­dern seit dem Expressionismus.

Schach­ca­fé

Das Schach­ca­fé der Volks­hoch­schu­le Bay­reuth lädt am Frei­tag, 27. Janu­ar, um 15.30 Uhr, wie­der ins Café Samoc­ca im RW21 ein. Ver­sier­te Spie­ler und Inter­es­sier­te am könig­li­chen Spiel fin­den Spiel­part­ner und mit Jür­gen Delitzsch einen Schach-Dozen­ten, der ger­ne sein Know­how wei­ter­gibt. Spiel­bret­ter soll­ten, soweit vor­han­den, mit­ge­bracht werden.

Schreibe einen Kommentar