SPD Forch­heim bei Facebook

Auf Ein­la­dung der Forch­hei­mer SPD hat Clau­dia Klug Mit­glie­dern und der inter­es­sier­ten Öffent­lich­keit Tipps & Tricks im Umgang mit und in Face­book ver­mit­telt. Dabei ging es um redak­tio­nel­le Inhal­te, Cha­rak­ter­zü­ge der sozia­len Netz­wer­ke mit ihren bei­na­he gren­zen­lo­sen Mög­lich­kei­ten zur unmit­tel­ba­ren und direk­ten Inter­ak­ti­on aller Mit­glie­der sowie um admi­ni­stra­tiv-orga­ni­sa­to­ri­sche Tätig­kei­ten. Aber auch wert­vol­le Hin­wei­se zum The­ma Sicher­heit, Schutz und Trans­pa­renz von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten kamen nicht zu kurz.

Letzt­lich jedoch hän­ge die Attrak­ti­vi­tät der Prä­senz einer poli­ti­schen Par­tei in Face­book von der Unter­stüt­zung mög­lichst vie­ler Mit­glie­der ab, denn nur so kön­ne ein hoher Aktua­li­täts­grad erzielt wer­den, so Klug. Klaus Thor­mann, Vor­sit­zen­der der Forch­hei­mer SPD, sicher­te eine enge Ver­zah­nung zwi­schen den Akti­vi­tä­ten des Orts­ver­eins und deren Dar­stel­lun­gen in Face­book zu. „Auch im Web 2.0 müs­sen wir kon­se­quent die Ver­bin­dun­gen zu den Men­schen suchen und anbie­ten“ beschreibt Pres­se­spre­cher Uwe Kirsch­stein die künf­ti­ge Strategie.

Schreibe einen Kommentar