Bro­se Bas­kets als Zug­pferd der Jugendförderung

Das Maß der Din­ge in Sachen Bas­ket­ball: Die Bro­se Bas­kets. Dass dahin­ter ein weit­rei­chen­des Jugend- und Nach­wuchs­pro­gramm steckt, wis­sen die Wenig­sten. Tho­mas Mey­er beleuch­tet die Nach­wuchs­ar­beit der Bro­se Bas­kets und der Fran­ken 1st Basketballgesellschaft.

Unter dem Namen Bro­se Bas­kets gewin­nen die Bam­ber­ger Bas­ket­bal­ler der­zeit nicht nur Titel um Titel, son­dern auch die Sym­pa­thien und Auf­merk­sam­keit von Sport­fans aus ganz Deutsch­land. Der Name der Manage­ment­ge­sell­schaft hin­ter dem Pro­fi­team ist Franken1st Bas­ket­ball­ge­sell­schaft. Hin­ter dem Namen Franken1st steht die ambi­tio­nier­te Idee, Fran­ken zur ersten Bas­ket­ball­re­gi­on Deutsch­lands zu machen. Im Zen­trum steht dabei das Bun­des­li­ga­team, des­sen Infra­struk­tur und wirt­schaft­li­che Kraft als Zug­pferd für eines der lei­stungs­stärk­sten Jugend­för­der­pro­gram­me Deutsch­lands dient.

För­de­rung von Anfang an

Franken1st initi­iert zahl­rei­che brei­ten­sport­li­che Maß­nah­men als auch die För­de­rung der sport­li­chen Spit­ze und basiert auf zahl­rei­chen Koope­ra­tio­nen mit den regio­na­len Ver­ei­nen und Bas­ket­ball­ab­tei­lun­gen. Die Koope­ra­tio­nen begin­nen bereits in der Alters­klas­se U10, den „Juni­or Bas­kets“. Das Paten­schafts­kon­zept wen­det sich an inter­es­sier­te Ver­ei­ne der Regi­on und ihre U10 Mann­schaf­ten. Neben finan­zi­el­ler Unter­stüt­zung beinhal­tet das Pro­jekt Hil­fe­stel­lung in der sport­li­chen Aus­bil­dung, Hil­fen für Schieds­rich­ter und bei der Ver­mitt­lung jun­ger, enga­gier­ter Trai­ner. Durch das Ange­bot soll die ziel­ge­rich­te­te Aus­bil­dung inner­halb der Ver­ei­ne vor­an­ge­trie­ben wer­den. Die jun­gen Talen­te kön­nen so in ihrem Hei­mat­ver­ein opti­mal geför­dert wer­den, bevor sich im U12 Bereich bereits die ersten Lei­stungs­trai­nings in För­der­grup­pen und Indi­vi­du­al­trai­nings par­al­lel zum Ver­eins­trai­ning anschließen.

Bas­ket­ball in der Schule

Herz­stück des Bam­ber­ger Jugend­för­der­pro­gramms sind die Schul­ar­beits­ge­mein­schaf­ten – kurz SAG oder AG Grund­schu­le. Auch im lau­fen­den Schul­jahr sind die Bro­se Bas­kets mit ihren Trai­nern an über 60 Grund­schu­len aktiv und hal­ten wöchent­li­che Bas­ket­ball­trai­nings ab. Die SAGs fin­den für 3. und 4. Klas­sen im Rah­men der „Sport nach 1“ Initia­ti­ve der Baye­ri­schen Lan­des­stel­le für den Schul­sport als Ergän­zung zum schu­li­schen Pflicht­un­ter­richt statt und sind für die Betei­lig­ten kosten­los. Für vie­le Kin­der bedeu­ten die Trai­nings den ersten Kon­takt zum Bas­ket­ball und eine will­kom­me­ne und begei­stern­de Abwechs­lung zum immer mehr zum „Stief­kind“ her­un­ter­ge­stuf­ten Schul­sport. Höhe­punkt der AGs sind die Abschluss­tur­nie­re, bei denen sich die SAGs unter­ein­an­der mes­sen können.

Für die 5./6. Klas­sen bie­ten die Bro­se Bas­kets mit der Unter­stüt­zung ver­schie­de­ner Part­ner aus der Wirt­schaft unab­hän­gi­ge Schul­li­gen an Real­schu­len, Gym­na­si­en und Haupt­schu­len an, um Schü­le­rin­nen und Schü­lern, die aus der Grund­schu­le an in die Gym­na­si­en, Real­schu­len und Haupt­schu­len wech­seln, eine Platt­form zu bie­ten, wei­ter­hin im Bas­ket­ball geför­dert zu wer­den. Die Bro­se Bas­kets unter­stüt­zen die Schu­len bei der Orga­ni­sa­ti­on der Spiel­ta­ge und stel­len Schieds­rich­ter bereit. Zum Schul­jah­res­en­de tref­fen sich die besten Teams zu den Play­offs und spie­len den Franken1st Schools­league Cham­pion unter­ein­an­der aus. Mit die­ser Maß­nah­me sind die Bro­se Bas­kets weit über die Regi­on Bam­berg hin­aus aktiv.

Mehr als Bas­ket­ball – das Pro­jekt BasKIDball

Nach dem Prin­zip der „Offe­nen Turn­hal­le“ sind Kin­der und Jugend­li­che von Mon­tag bis Frei­tag in die Hal­le der Erlö­ser­schu­le Bam­berg ein­ge­la­den. Das Ange­bot – bestehend aus Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung und frei­em Bas­ket­ball-Spiel – steht allen Inter­es­sier­ten offen, ist frei­wil­lig und bedarf – bis auf die Haus­auf­ga­ben­hil­fe – kei­ner Anmel­dung. Selbst­re­gu­la­ti­on und Eigen­or­ga­ni­sa­ti­on sind die prä­gen­den Prin­zi­pi­en des Pro­jek­tes. Den Jugend­li­chen wird ein sozia­ler Raum zur Ver­fü­gung gestellt, den sie aktiv mit­ge­stal­ten und an dem sie Ver­ant­wor­tung über­neh­men müs­sen, um ihren Inter­es­sen nach­ge­hen zu kön­nen. Hier­bei ist es egal wel­chen Geschlechts, Alters, wel­cher Natio­na­li­tät oder Ein­stel­lung die Jugend­li­chen ange­hö­ren. Sie ler­nen über das Medi­um Sport mit­ein­an­der auszukommen.Die Bro­se Bas­kets und der För­der­ver­ein Bas­ket­ball Bam­berg e. V. unter­stüt­zen das Pro­jekt des Ver­eins Inno­va­ti­ve Sozi­al­ar­beit durch die Bereit­stel­lung von Trai­nern. Schirm­herr des bun­des­weit kopier­ten Pro­jekts ist Dirk Nowitzki.

Camps: Für alle die mehr wollen

Bas­ket­ball – fast – rund um die Uhr bie­ten die Camps der Bro­se Bas­kets. Die erste Som­mer­fe­ri­en­wo­che steht in der Brei­ten­güß­ba­cher Hans-Jung-Hal­le tra­di­tio­nell ganz im Zei­chen des Sum­mer­camps der Bro­se Bas­kets. Jähr­lich tref­fen sich über 200 Jun­gen und Mäd­chen aus ganz Deutsch­land und dem benach­bar­ten Aus­land, um gemein­sam eine Woche nach dem Mot­to „Eat, Sleep, Play Bas­ket­ball“ zu ver­brin­gen. Will­kom­men sind Kin­der und Jugend­li­che im Alter von acht bis 18 Jah­ren, egal ob bas­ket­bal­le­ri­sche Anfän­ger oder Ver­eins­spie­ler. Emo­tio­na­le Bin­dun­gen und Erfah­run­gen fürs Leben sind durch das ehr­li­che Gemein­schafts­ge­fühl und die Gesprä­che über wich­ti­ge Wer­te und eige­ne Moti­va­ti­on garantiert.

Nicht nur aber vor allem viel Bas­ket­ball ist das The­ma des Stadt­wer­ke Bam­berg Feri­en­camps, das in den Oster­fe­ri­en in der Ste­chert Are­na statt­fin­det und neben Sport auch mit Aktio­nen zur gesun­den Ernäh­rung, dem rich­ti­gen Umgang mit Medi­en und sozia­len Netz­wer­ken und zu wei­te­ren inter­es­san­ten und für die jun­ge Ziel­grup­pe rele­van­ten The­men punk­tet. Täg­lich zwi­schen 8 und 17:30 Uhr war­tet ein abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm auf die 100 Teil­neh­mer im Alter von 7 bis 14 Jah­ren. Die Cam­per wer­den von Trai­nern des Jugend­kon­zepts der Bro­se Bas­kets betreut. Ver­schie­de­ne pro­fes­sio­nel­le Part­ner der Bro­se Bas­kets sind in das Camp-Pro­gramm eingebunden.

Schreibe einen Kommentar