Aus­stel­lung “Nie­mands­land” des Bay­reu­ther Künst­lers Wie­land Prechtl im Bay­reu­ther Land­rats­amt zu sehen

Wieland Prechtl (r) mit Landrat Hübner (m) und dessen Amtsvorgänger Altlandrat Dr. Dietel

Wie­land Prechtl ® mit Land­rat Hüb­ner (m) und des­sen Amts­vor­gän­ger Alt­land­rat Dr. Dietel

Noch bis zum 10.02.2012 kann im Bay­reu­ther Land­rats­amt die beein­drucken­de Aus­stel­lung von Wie­land Prechtl betrach­tet wer­den. Sie heißt „Nie­mands­land“ und zeigt 25 groß­for­ma­ti­ge Wer­ke des Künst­lers. Land­rat Her­mann Hüb­ner eröff­ne­te die 178. Aus­stel­lung im Bay­reu­ther Land­rats­amt, Alt­land­rat Dr. Klaus-Gün­ter Die­tel sorg­te für die Ein­füh­rung der zahl­rei­chen Gäste in die Wer­ke des Bay­reu­thers. Prechtl arbei­tet mit Acryl­misch­tech­nik, Krei­de, Öl und Aqua­rell, dazu ver­wen­det er Misch­tech­ni­ken aus Metall.

Sei­ne Wer­ke sind in pri­va­ten und öffent­li­chen Samm­lun­gen ver­tre­ten. Zahl­rei­che Ein­zel­aus­stel­lun­gen und Betei­li­gun­gen in Deutsch­land, Öster­reich, Polen, Ita­li­en und den USA umfas­sen sein gro­ßes künst­le­ri­sches Spek­trum. Wie­land Prechtl ist Mit­glied im Berufs­ver­band bil­den­der Künst­ler, im Bund frän­ki­scher Künst­ler, den Kunst­ver­ei­nen Bay­reuth, Coburg, Hof und Kulm­bach sowie Mit­glied im Fokus Europa.

Schreibe einen Kommentar