Frei­staat und Gemein­de Kir­cheh­ren­bach ehren Feu­er­wehr­mann Johann Gebhardt

Johann Gebhardt

Johann Geb­hardt

Eine beson­de­re – in der Wal­ber­la-Gemein­de schon lan­ge nicht mehr anste­hen­de – Ehrung fand anläss­lich des Neu­jahrs­emp­fangs am Sonn­tag­vor­mit­tag im Rat­haus statt. Johann Geb­hardt wur­de für sei­ne 40-jäh­ri­ge Dienst­zeit bei der kom­mu­na­len Feu­er­wehr mit dem dafür vor­ge­se­he­nen Gol­de­nen Ehren­kreuz des Baye­ri­schen Innen­mi­ni­sters geehrt. Stell­ver­tre­ten­der Land­rat Georg Lang über­reich­te die Aus­zeich­nung und gratulierte.

Bür­ger­mei­ste­rin Anja Geb­hardt über­reich­te dem Feu­er­wehr­mann dann auch noch die Gol­de­ne Ehren­me­dail­le der Gemein­de Kir­cheh­ren­bach. In ihrer Lau­da­tio ging sie auf die “Feu­er­wehr­lauf­bahn” von Geb­hardt ein. Nach dem Ein­tritt 1971 und der Absol­vie­rung der ersten Lei­stungs­ab­zei­chen wur­de er 1977 zum stell­ver­tre­ten­den Kom­man­dan­ten gewählt, 1988 über­nahm er das Amt des 1. Kom­man­dan­ten und übte es bis 1991 aus. Seit­dem ist er als Grup­pen­füh­rer und Lei­ter der Maschi­ni­sten-/Fah­rer­grup­pe tätig. Beim Bau des Feu­er­wehr­hau­ses gehör­te Geb­hardt mit fast 500 Stun­den zum flei­ßig­sten Helfer.

Mit der Aus­zeich­nung ver­bun­den ist auch ein Ein­trag in das Gol­de­ne Buch Kir­cheh­ren­bachs. Glück­wün­sche spra­chen auch die Kom­man­dan­ten Diet­mar Wil­lert und Bernd Geb­hard sowie die Vor­sit­zen­de des Feu­er­wehr­ver­eins und sei­ne Ehe­frau, Rita Geb­hardt, aus. Mit die­ser kom­mu­na­len Ehrung wur­de jetzt bereits der zwei­te Feu­er­wehr­mann aus­ge­zeich­net, 2007 erhielt der ehe­ma­li­ge Kreis­brand­in­spek­tor Georg Mül­ler die Medaille.

Den Neu­jahrs­emp­fang nahm die Bür­ger­mei­ste­rin wie­der zum Anlass, den anwe­sen­den Ver­tre­tern der Orts­ver­ei­ne und Orga­ni­sa­tio­nen, Dank für das im abge­lau­fe­nen Jahr Gelei­ste­te zu sagen.

Schreibe einen Kommentar