CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer sieht Chan­cen­po­ten­zi­al für die Taxiunternehmen

CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer sieht in der demo­gra­phi­schen Ent­wick­lung Chan­cen­po­ten­zi­al für die Taxi­un­ter­neh­men in der Regi­on. „Auf­grund der Tat­sa­che, dass wir eine über­wie­gend älte­re Bevöl­ke­rungs­struk­tur haben wer­den, soll­ten sich die Taxi­un­ter­neh­men geziel­te Mar­ke­ting­kon­zep­te über­le­gen, um neue Kli­en­tel zu gewin­nen“, so die Abgeordnete.

Spricht man mit älte­ren Men­schen, dann räu­men die­se oft ein, dass zwar ein regel­mä­ßi­ges Ange­bot an öffent­li­chem Per­so­nen­nah­ver­kehr besteht, der Weg zur Bus­hal­te­stel­le aber beschwer­lich ist. Zuneh­mend wer­de auch der Trans­port der Ein­käu­fe zum Problem.

Beson­de­re Bedar­fe wer­den auf dem Land ent­ste­hen. Nicht in jedem klei­nen Ort funk­tio­niert die Nach­bar­schafts­hil­fe, Kin­der und Enkel woh­nen häu­fig nicht vor Ort.

Mit Taxi­gut­schei­nen, Rabat­ten für Viel­fah­rer und bedarfs­ge­rech­ten Ziel­grup­pen­an­ge­bo­ten könn­ten Taxi­un­ter­neh­men Kun­den gewin­nen, die Zeit ihres Lebens nie Taxi gefah­ren sind.

Die Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Bren­del-Fischer kann sich auf der Basis von Koope­ra­tio­nen zwi­schen Kom­mu­nen und pri­va­ten Taxi­un­ter­neh­mern zukunfts­ge­rech­te und pass­ge­naue­re Trans­port­lö­sun­gen vor­stel­len, die letzt­end­lich für die öffent­li­chen Kas­sen Ein­spa­run­gen mög­lich machen und neue Geschäfts­fel­der für Taxi­un­ter­neh­men eröff­nen. „Auf Dau­er ist es weder öko­lo­gisch noch öko­no­misch ver­ant­wort­bar, dass wir fast lee­re Bus­se mit war­mer Luft durch die Land­krei­se beför­dern, so Gud­run Brendel-Fischer.

Eine fle­xi­ble Umrü­stung der Taxen müs­se den Mit­trans­port von Roll­stüh­len und Rol­la­to­ren erleich­tern und soll­te in der Regel ohne Auf­preis erfolgen.

Keine Antworten

  1. Hardy sagt:

    Sehr geehr­te Frau G.Brendel-Fischer

    Bezug­neh­mend auf den Artikel
    “ CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gud­run Bren­del-Fischer sieht Chan­cen­po­ten­zi­al für die Taxiunternehmen “

    fra­ge ich mich, wie es mit Ihrem Wis­sen zu der Bran­che “ Taxen und Miet­wa­gen steht.

    Wenn Sie nur das abso­lu­te Grund­wis­sen hät­ten, das Sie anschei­nend nicht besit­zen, hät­ten Sie die­sen Schwach­sinn nicht veröffentlicht.

    Sie haben aber die Mög­lich­keit Ihr Wis­sen zum Taxen­ge­schäft auf zubes­sern, wenn Sie das
    http://​www​.taxi​fo​rum​.de/

    auf­su­chen. Die für das Gewer­be zutref­fen­den Geset­ze fin­den Sie unter http://​taxi​-recht​.de ( ist noch im Aufbau )

    Ganz beson­ders lege ich Ihnen die

    BO-Kraft
    Personenbeförderungsgesetz

    als Bun­des­ge­set­ze ans Herz alle wei­te­ren wie auch regio­na­le Ver­ord­nun­gen wie den Taxi-Tarif und soll­te man nicht ver­ges­sen. ( Als Bei­spiel für Lübeck Taxi­ta­rif ab 6.2011 )

    mfg

  2. Naja, sooo erhel­lend ist Ihr Kom­men­tar ja auch nicht gera­de. Sol­len jetzt alle Leser das Taxi­fo­rum auf­su­chen? Und was genau sol­len sie dort suchen? Außer der dies­be­züg­li­chen Dis­kus­si­on, die hier zu fin­den ist:
    http://​www​.taxi​fo​rum​.de/​f​o​r​u​m​/​v​i​e​w​t​o​p​i​c​.​p​h​p​?​t​=​7​205
    ?
    Ein paar genaue­re Hin­wei­se wären schon sinn­voll, mei­nen Sie nicht?

Schreibe einen Kommentar