Wohn­haus, Car­port und Gara­ge in Brand – rund 100.000 Euro Scha­den in Neun­kir­chen am Brand

Symbolbild Polizei

Etwa 100.000 Euro Sach­scha­den ent­stand am Mitt­woch­nach­mit­tag bei einem Brand in der Inders­dor­fer Stra­ße. Per­so­nen wur­den glück­li­cher­wei­se nicht verletzt.

Kurz nach 16 Uhr bemerk­ten die Anwoh­ner den Brand und setz­ten einen Not­ruf ab. Bei Ein­tref­fen der Ret­tungs­kräf­te stand ein Car­port samt Auto in Voll­brand. Die rund 70 Feu­er­wehr­leu­te aus Neun­kir­chen a. Brand und den umlie­gen­den Ort­schaf­ten began­nen sofort mit den Lösch­ar­bei­ten und konn­ten grö­ße­ren Scha­den ver­hin­dern. Das mit dem Car­port ver­bun­de­ne Wohn­haus und eine eben­falls ange­bau­te Dop­pel­ga­ra­ge wur­den stark in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Glück­li­cher­wei­se ver­letz­te sich bei dem Brand niemand.

Nach einer ersten Aus­kunft des Kri­mi­nal­dau­er­dien­stes ist die Brand­ur­sa­che noch unklar. Es ent­stand ein Gesamt­scha­den von rund 100.000 Euro. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen über­nimmt das Fach­kom­mis­sa­ri­at der Bam­ber­ger Kripo.

Schreibe einen Kommentar