BN: Auf­ruf zur Groß­de­mon­stra­ti­on “Wir haben es satt! – Bau­ern­hö­fe statt Agrarindustrie”

Bus­se ab Nürn­berg und aus ganz Bayern

Anti­bio­ti­ka­ein­satz in der Tier­hal­tung, Tier­leid in Mega-Stäl­len oder Gen­tech­nik im Essen wer­den von Agrar­kon­zer­nen und der von ihren Lob­by­isten domi­nier­ten Agrar­po­li­tik ver­ur­sacht. Hun­ger­kri­sen neh­men welt­weit nicht ab, das Höfe­ster­ben nimmt trotz stei­gen­der Lebens­mit­tel­er­zeu­gung zu und die Kul­tur­land­schaft ver­än­dert sich: Die Ten­denz geht zu „aus­ge­räum­ten“ mono­to­nen Agrar­land­schaf­ten, bei der die Arten­viel­falt auf der Strecke bleibt.

Die­se Ent­wick­lung wird von einem Bünd­nis von 30 Umwelt­ver­bän­den, Tier­schüt­zern, kirch­li­chen Ent­wick­lungs­or­ga­ni­sa­tio­nen und enga­gier­ten bäu­er­li­chen Ver­ei­ni­gun­gen kri­ti­siert. Unter dem Mot­to “Wir haben es satt!“ rufen sie zu einer Demon­stra­ti­on und Kund­ge­bung in Ber­lin am 21. Janu­ar 2012 ab 11.30 Uhr auf, um ein Signal an die Agrar­po­li­ti­ker zu geben, die sich wäh­rend der grü­nen Woche in Ber­lin tref­fen. Auf der Büh­ne in der Nähe des Bran­den­bur­ger Tors wer­den neben kri­ti­schen Umwelt, Tier­schutz und Bau­ern­ver­tre­tern auch Sarah Wie­ner, Wam Kat sowie der Film­re­gis­seur von „Tast the waste“ Valen­tin Thurn spre­chen. Für musi­ka­li­sche Umrah­mung ist gesorgt.

Ab Nürn­berg gibt es eine Tages­bus­fahrt, die um 5.00 Uhr mor­gens star­tet. Kosten 30 €, Anmel­dun­gen unter 0911–81878‑0. Dort gibt es auch eine Wei­ter­ver­mitt­lung zu den Bus­sen aus Erlan­gen, Fürth, Schwa­bach, Roth, Amberg und Bayreuth.

Einen bay­ern­wei­ten Über­blick inklu­si­ve Mit­fahr­ge­le­gen­hei­ten gibt es unter: www​.wir​-haben​-es​-satt​.de

Vor­läu­fi­ges Programm

11:30 Uhr

Ber­lin Haupt­bahn­hof: Demo-Zug vom Haupt­bahn­hof ins Regierungsviertel
über Kapel­le-Ufer und Konrad-Adenauer-Straße.

12:15 Uhr

Kund­ge­bung mit Ein­wei­hung der Pro­test­ta­fel „Tel­ler statt Ton­ne“ und
Ent­hül­lung der „Wir haben es satt!“-Skulpt(o)ur sowie Musik von Rob Herring

Red­ne­rIn­nen: Maria Heu­buch (AbL), Tho­mas Schrö­der (DTschB), Romuald
Scha­ber (BDM), Jan Plag­ge (BÖLW), Mariann Bas­sey (Friends of the Earth Nige­ria), Clau­dia Warning (EED), Hubert Wei­ger (BUND), Moritz Schä­fer (jAbL), Chri­sti­ne Wei­ßen­berg (jAbL), Sarah Wie­ner (Köchin & Buch­au­torin), Wam Kat (Akti­ons­koch & Buch­au­tor), Dr. med. Amman (BI Bil­ler­beck gegen Mas­sen­tier­hal­tung), Gui­do Grü­ner (Arbeits­lo­sen­selbst­hil­fe Olden­burg), Valen­tin Thurn (Film­re­gis­seur), Han­na Pod­dig (Con­tai­ne­rin), Mathi­as Stühr­woldt (Bio-Bau­er & Buchautor)
Mode­ra­ti­on: Chri­stoph Bautz (cam­pact)

14:00 Uhr

Musik: Die Klein­geld­prin­zes­sin Dota & die Stadtpiraten

For­de­run­gen

EU und Bun­des­re­gie­rung för­dern die Agrar­in­du­strie jedes Jahr mit Mil­li­ar­den Euro an Sub­ven­tio­nen. Jetzt ist die Chan­ce, die­se Poli­tik zu ändern, so groß wie nie zuvor. Der­zeit wer­den die ent­schei­den­den Wei­chen für die Agrar­po­li­tik bis 2020 gestellt. Bis­her blockiert die Bun­des­re­gie­rung aber eine ech­te Reform.

Des­halb for­dern die betei­lig­ten Orga­ni­sa­tio­nen von Bun­des­kanz­le­rin Merkel

  • Sub­ven­tio­nen an sozia­le, öko­lo­gi­sche und Tier­schutz-Kri­te­ri­en binden
  • Fai­re Regeln durch­set­zen statt Agrar­märk­te liberalisieren
  • Hei­mi­sches Fut­ter statt Gen­tech­nik-Soja fördern
  • Spe­ku­la­tio­nen mit Lebens­mit­teln beenden
  • Export­sub­ven­tio­nen stoppen
  • Der Fleisch­in­du­strie den Geld­hahn abdrehen

Öko­lo­gisch, bäu­er­lich und gerecht

Das Demon­stra­ti­ons-Bünd­nis „Wir haben es satt” for­dert dage­gen eine öko­lo­gi­sche, bäu­er­li­che und glo­bal gerech­te Agrar­po­li­tik. Wir sagen

  • Ja zur bäu­er­lich-nach­hal­ti­gen Landwirtschaft
  • Ja zum Men­schen­recht auf Nahrung
  • Ja zum Respekt vor den Tie­ren in der Landwirtschaft

Wir wol­len mit einer macht­vol­len Demon­stra­ti­on zei­gen, dass die Bevöl­ke­rung nicht auf Gen­tech­nik, Tier­fa­bri­ken und Dum­ping-Expor­te setzt, son­dern auf eine gen­tech­nik­freie und bäu­er­li­che Land­wirt­schaft in Deutsch­land, Euro­pa und weltweit.

Mit dem Bus zur Demo

Des­halb fah­ren wir zur Demo nach Ber­lin. Fol­gen­den Bus­se aus der Regi­on sind uns der­zeit bekannt. Fah­ren Sie mit:
http://​www​.bund​-natur​schutz​.de/​w​i​r​-​h​a​b​e​n​-​e​s​-​s​a​t​t​-​2​0​1​2​.​h​tml

Von Nord­bay­ern:

Tages­fahrt von Bam­berg. BN-Kreis­grup­pe Bamberg
Abfahrt 6:00 Uhr von Bamberg
Details bit­te bei BN-Kreis­grup­pe erfragen,
Preis für die Bus­fahrt: 30,00 €
Anmel­dung unter: Tel. 0 96 61 / 34 27
bund.naturschutz-as(at)asamnet.de

Tages­fahrt von Bay­reuth: BN/BUND Bayreuth
Bus von Wei­den über Bay­reuth nach Berlin:
Genaue­re Anga­ben zu Prei­se, Abfahrts­zeit, und Treff­punkt fol­gen in Kürze!
Fra­gen oder Anmel­dun­gen bit­te an Alex­an­der Clauß,
BN Bay­reuth: 09209 / 1402
alexander.clausz(at)freenet.de
http://​www​.bay​reuth​.bund​-natur​schutz​.de

Tages­fahrt von Wei­den: BN/BUND Bayreuth
Bus von Wei­den über Bay­reuth nach Berlin:
Genaue­re Anga­ben zu Prei­se, Abfahrts­zeit, und Treff­punkt fol­gen in Kürze!
Fra­gen oder Anmel­dun­gen bit­te an Alex­an­der Clauß,
BN Bay­reuth: 09209 / 1402
alexander.clausz(at)freenet.de
http://​www​.bay​reuth​.bund​-natur​schutz​.de

Schreibe einen Kommentar