Sil­ve­ster – so kom­men Sie sicher ins neue Jahr!

Damit der Start ins neue Jahr nicht durch Unfäl­le getrübt wird, emp­fiehlt das Land­rats­amt Bam­berg, im Umgang mit Feu­er­werks- und Knall­kör­per eini­ge Punk­te zu beach­ten:

  • Gebrauchs­an­wei­sung, beson­ders bei Rake­ten, unbe­dingt sorg­fäl­tig lesen.
  • Nicht auf Men­schen oder Tie­re zie­len.
  • Gro­ßen Sicher­heits­ab­stand zu Gebäu­den, Schup­pen, Scheu­nen, Stäl­len usw. hal­ten.
  • Nicht durch Fen­ster, Türen oder ande­re Öff­nun­gen wer­fen.
  • Nicht unter oder auf ste­hen­de oder fah­ren­de Fahr­zeu­ge wer­fen.
  • Glü­hen­de Reste ablö­schen und sicher besei­ti­gen.
  • Kin­der und Jugend­li­che nur unge­fähr­li­che Arti­kel (Feu­er­werks­kör­per der Klas­se 1) abbren­nen las­sen und dabei stän­dig beauf­sich­ti­gen.

Vor Bil­lig­pro­duk­ten ohne Zulas­sungs­zei­chen, bei denen es auf­grund einer wesent­lich höhe­ren Spreng­kraft zu Ver­let­zun­gen kom­men kann, wird beson­ders gewarnt. Auf Bal­ko­nen und Ter­ras­sen soll­ten in der Sil­ve­ster­nacht kei­ne Möbel oder Gegen­stän­de ste­hen, die Feu­er fan­gen kön­nen. So kann die Brand­ge­fahr erheb­lich ver­rin­gert wer­den. Außer­dem ist es emp­feh­lens­wert, Fen­ster und Türen wäh­rend des Feu­er­wer­kes geschlos­sen zu hal­ten.

Eine gelun­ge­ne Sil­ve­ster­fei­er und ein unfall­frei­es neu­es Jahr 2011 wünscht das Land­rats­amt Bam­berg.