Azu­bis des Land­rats­am­tes Bam­berg arbei­ten für guten Zweck

Verkaufsstand am Adventsmarkt

Ver­kaufs­stand am Adventsmarkt

Jedes Jahr ehrt der Land­kreis Bam­berg Bür­ge­rin­nen und Bür­ger für ihr ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment. Auch die Aus­zu­bil­den­den des Land­rats­am­tes bewie­sen heu­er schon zum drit­ten Mal, wie wich­tig ihnen das Ehren­amt ist, indem sie beim Advents­markt im Bau­ern­mu­se­um Bam­ber­ger Land einen eige­nen Stand betreu­ten. Dort gab es für die Kin­der selbst gebacke­ne Plätz­chen, Leb­ku­chen, Nuss­ecken und Muf­fins, die Eltern konn­ten sich bei einer hei­ßen Tas­se Kaf­fee aufwärmen.

Der gesam­te Erlös in Höhe von 500 Euro beim Advents­markt sowie wei­te­re 250 Euro aus Spen­den der Mit­ar­bei­ter des Land­rats­am­tes kommt zwei Kin­der­hei­men im pol­ni­schen Part­ner­land­kreis Jele­nia Góra zu Gute. In die­sen Hei­men leben Kin­der aus schwie­ri­gen sozia­len Ver­hält­nis­sen und auch Wai­sen. Die jun­gen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter wol­len mit ihren Spen­den einen Bei­trag dazu lei­sten, dass die Ein­rich­tun­gen so kin­der­freund­lich wie mög­lich gestal­tet wer­den kön­nen. Ein Teil der Spen­de fließt auch in die „Mit­tags­be­treu­ung“, da es manch­mal aus Kosten­grün­den an Essen fehlt.

Land­rat Dr. Gün­ther Denz­ler freu­te sich über das Enga­ge­ment der Aus­zu­bil­den­den: „Jun­ge Men­schen ergrei­fen Initia­ti­ve, über­neh­men Ver­ant­wor­tung und erzie­len ein tol­les Ergeb­nis. Das straft die Behaup­tung von der Spaß­ge­sell­schaft Lügen und zeigt, wie ernst es jun­gen Men­schen mit der Soli­da­ri­tät zu den Benach­tei­lig­ten unse­rer Zeit ist. Mit die­ser Jugend braucht es uns um die Zukunft unse­res Gemein­we­sens nicht ban­ge sein.”

Schreibe einen Kommentar