Bam­ber­ger Rad­fah­rer töd­lich verletzt

Symbolbild Polizei

Zu einem tra­gi­schen Ver­kehrs­un­fall kam es am Diens­tag­vor­mit­tag am Ber­li­ner Ring im Bereich der Star­ken­feld­stra­sse, als ein 79-jäh­ri­ger Rad­fah­rer von einem Last­wa­gen erfasst und töd­lich ver­letzt wurde.

Der Bam­ber­ger über­quer­te gegen 9.15 Uhr auf sei­nem Fahr­rad den vier­spu­rig aus­ge­bau­ten Ber­li­ner Ring, als es zu dem Zusam­men­stoß zwi­schen ihm und einem Rich­tung Nor­den fah­ren­den 7,5‑Tonner kam. Alle Bemü­hun­gen des Not­arz­tes den Mann zu reani­mie­ren blie­ben erfolg­los. Der 79-Jäh­ri­ge starb noch an der Unfall­stel­le. Der Last­wa­gen­fah­rer erlitt einen Schock.

Auf Anord­nung der Staats­an­walt­schaft Bam­berg wur­de zur genau­en Klä­rung des Unfall­her­gan­ges ein Gut­ach­ter hin­zu­ge­zo­gen. Der Ber­li­ner Ring war für die Unfall­auf­nah­me zeit­wei­se gesperrt; es kam zu Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen. Eine ört­li­che Umlei­tung war eingerichtet.

Zeu­gen des Unfal­les wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt unter der Tel-Nr.: 0951/9129–0 in Ver­bin­dung zu setzen

Schreibe einen Kommentar